Liteforex (Europe) Ltd (ex. Mayzus) (CySEC)LiteForex Investments Limited (Marshall Islands)

Anti-Geldwäsche-Richtlinie

Geldwäsche ist die Einschleusung illegal erwirtschafteten Geldes und anderer monetärer Instrumente in den legalen Wirtschaftskreislauf mit dem Ziel, die unrechtmäßigen Aktivitäten zu verdecken. LiteForex hält sich an nationale und internationale Gesetze, die für Unternehmen gelten, deren Kunden Ein- und Auszahlungen auf unternehmenseigene Konten tätigen. Somit ist es dem Unternehmen LiteForex, seinen Angestellten und Vertretern nicht gestattet, wissentlich Geldtransaktionen zu fördern, die kriminellen Ursprungs sind.

Maßnahmen von LiteForex gegen Geldwäsche

Verfahrensweise

LiteForex verfolgt das Ziel, die Anti-Geldwäsche-Maßnahmen derart umzusetzen, dass in bestimmte Aktivitäten verwickelte Kunden zuverlässig erkannt werden. Dabei werden die Auswirkungen auf rechtmäßig handelnde Kunden so gering wie möglich gehalten. LiteForex unterstützt die mit dem Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismus beauftragten Behörden weltweit. Zu diesem Zweck betreibt LiteForex ein hochentwickeltes technisches System. Dieses System dokumentiert und verifiziert die zur Kundenidentifizierung gemachten Angaben. Zudem erfasst es detailliert die ausgeführten Transaktionen.

LiteForex identifiziert verdächtige und auffällige Transaktionen. Diese Daten werden zeitnah und umfassend an die entsprechenden Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet. Durch die rechtlichen Rahmenbedingungen sind die informationsüberbringenden Stellen geschützt. Damit werden die Integrität der Meldesysteme und die Sicherheit der Geschäftstätigkeit aufrechterhalten.

Um Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu vermeiden, akzeptiert LiteForex unter keinen Umständen Bareinzahlungen und Barauszahlungen. LiteForex behält sich das Recht vor, eine Transaktion jederzeit abzulehnen, wenn der Verdacht der Geldwäsche oder einer anderen Straftat besteht. LiteForex ist nicht berechtigt, einzelne Kunden darüber in Kenntnis zu setzen, dass ihre verdächtigen Handlungen den Behörden gemeldet wurden.

Identifizierung

Entsprechend den Anti-Geldwäsche-Gesetzen benötigt LiteForex zwecks Identifizierung des Kunden zwei verschiedene Dokumente des Kunden. Zum einem ist ein von einer Behörde ausgestelltes Lichtbilddokument mit dem Foto des Kunden erforderlich. Dabei kann es sich um einen behördlich ausgestellten Reisepass, einen Führerschein (bei Ländern, in denen der Führerschein als primäres Ausweisdokument gilt) oder einen Personalausweis handeln (kein Firmenausweis). Das zweite Dokument muss eine Rechnung auf den Namen des Kunden und mit der aktuellen Adresse sein. Diese Rechnung darf vor nicht länger als 3 Monaten ausgestellt worden sein. Zulässig sind Rechnungen von Energieversorgungsunternehmen, Kontoauszüge der Bank, ein Affidavit oder jedes andere von einer international anerkannten Organisation ausgestellte, auf den Namen des Kunden lautende und dessen Adresse bestätigende Dokument.

Unsere Kunden werden gebeten, uns Änderungen der für die Identifizierung vorgelegten Dokumente und Änderungen der Kontaktdaten umgehend mitzuteilen.

Dokumente in nicht-lateinischen Buchstaben müssen von einem beglaubigten Übersetzer in die englische Sprache übersetzt werden. Die Übersetzung muss von dem Übersetzer abgestempelt und unterschrieben sein und gemeinsam mit dem Originaldokument und einem deutlich erkennbaren Foto des Kunden an uns gesandt werden.

Zahlungsrichtlinien - Einzahlungen und Auszahlungen

Beachten Sie bitte, dass Rückzahlungen durch die Systeme "Moneybookers" und "Alertpay" verboten sind. Um eine Abhebung vom Handelskonto zu einem von diesen Systemen durchzuführen, muss eine entsprechende Anforderung mittels Kundenprofils gesendet sein. Gelder werden binnen 3 Arbeitstagen auf der elektronischen Geldbörse eingezahlt. Wenn Gelder beim Handel verloren worden sind, können sie leider nicht zurückgezahlt sein. Bevor Sie handeln, lesen Sie bitte die Risikowarnung https://de.liteforex.com/riskdisclosure/.

Einzahlungen an LiteForex Investments Limited, die namentlich gekennzeichnet sind, müssen mit dem Namen des Kunden in unserer Kundendatei übereinstimmen. Zahlungen von Dritten werden abgelehnt.

Auszahlungen erfolgen auf dieselbe Weise und dasselbe Konto, von dem der ursprüngliche Zahlungsfluss erfolgte. Namentlich gekennzeichnete Auszahlungen müssen mit dem Namen des Kunden in unserer Kundendatei übereinstimmen. Bei Auszahlungen per Banküberweisung darf die Zahlung ausschließlich zu derselben Bank auf dasselbe Konto erfolgen, von dem die ursprüngliche Zahlung eingegangen war. Bei elektronischen Geldtransaktionen darf das Guthaben ausschließlich per elektronischer Überweisung über dasselbe System auf dasselbe Konto erfolgen, von dem die ursprüngliche Zahlung eingegangen war.

Unser Unternehmen akzeptiert Zahlungen in den folgenden Währungen: USD, EUR, CHF, AED, RUB, INR, MYR, IDR, BRL, ARS. Gemäß der Anti-Geldwäsche-Richtlinie muss die Auszahlungswährung der Einzahlungswährung entsprechen.

Bei Fragen können Sie uns gerne eine E-Mail senden: amlpolicy@liteforex.com

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken!
Live-Chat
Feedback hinterlassen