Die meistgesuchten und am häufigsten verwendeten Begriffe und Definitionen zum Forex-Markt, die für ein erfolgreiches Vorgehen unentbehrlich sind

Unser Glossar ist eine perfekte Ressource, mit der Sie auf dem Forex-Markt noch selbstsicherer auftreten können. Hier finden Sie die Definitionen zu allen wichtigen Trading-Konzepten. Für die leichte Navigation haben wir einen A-Z-Index integriert.

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z

A

Appreciation

Anstieg des Volumens einer Währung gegenüber einer anderen, die einen gleitenden Kurs hat.

Arbitrage

Art des Risikoausschlusses beim Handel, indem für dasselbe Finanzinstrument zeitgleich entgegengesetzte Transaktionen ausgeführt werden.

Ask

Ein dem Trader für den Kauf einer Währung angebotener Kurs.

Aussie

Händler-Umgangssprache für den Australischen Dollar.

B

Bank of Canada

Zentralbank Kanadas.

Bank of England

Zentralbank Englands.

Bank of Japan

Zentralbank Japans.

Balance

Gesamtergebnis aller auf einem Handelskonto durchgeführten Finanztransaktionen.

Balance of Trade (BoT)

Differenz zwischen der Menge exportierter und importierter Güter eines Landes während eines bestimmten Zeitraums.

Bar Chart

Mittel der technischen Analyse; ein Chart, in dem die Kurse mit Hilfe von Balken oder Linien dargestellt werden.

Base Currency

Die erstgenannte Währung eines Devisenkurses.

Bear

Ein Trader, dessen Handelsstrategie auf dem Rückgang eines Währungskurses basiert.

Bear Market

Ein Markt, der sinkende Währungskurse erwartet, sog. "baissierender" Markt (bearish).

Beige Book

Eine Sammlung von Berichten der US-Notenbank mit einer Einschätzung zur wirtschaftlichen Dynamik der USA.

Benchmark interest rate

Der von den Anlegern beim Kauf von Wertpapieren erwartete Mindestzinssatz.

Bid

Ein dem Trader für den Verkauf einer Währung angebotener Kurs.

Bidder

Käufer.

Big Figure

Händler-Umgangssprache für die Kursänderung eines Währungspaares um 100 Punkte.

Borrowing

Leihen einer Fremdwährung auf dem Finanzmarkt zu einem Zinssatz für einen bestimmten Zeitraum.

Break

Schneller Kursrückgang.

Breakout

Zusammenbruch des Kurses unter das Unterstützungsniveau oder über das Widerstandsniveau; Zusammenbruch der Trendlinie.

Broker

Agent, der die Orders der Anleger ausführt, um den Kauf/Verkauf von Devisen zu durchzuführen.

Brokerage Company

Broker mit dem Auftrag, die Aufträge von Käufern und Verkäufern auf dem Devisenmarkt zusammenzubringen.

Bull

Trader, dessen Handelsstrategie auf dem Anstieg eines Währungskurses basiert.

Bull Market

Markt, der steigende Währungskurse erwartet.

Bundesbank

Zentralbank Deutschlands.

Buy

Transaktion des Währungskaufs.

C

Cable

Händler-Umgangssprache für das Britische Pfund.

Cancel

Trader-Order zum Streichen von Orders der Typen Stop-Loss und Take-Profit.

Cancel-Replace

Order von einem Trader an einen Broker, die bisherige Order zu streichen und sie durch eine neue Order zu ersetzen.

Candlestick chart

Mittel der technischen Analyse. Ein Chart, in dem die Kurse als "Japanische Kerzen" dargestellt sind.

Capacity Utilization

Wirtschaftsindikator, der Auskunft über die Produktionskapazitätsauslastung gibt.

Car Sales

Wirtschaftsindikator für die Anzahl verkaufter Automobile. Index für die Konsumentennachfrage.

Cash Flow

Kapitalfluss aufgrund der Handelstätigkeit in einem bestimmten Zeitraum.

Cash Market

Markt, auf dem die Transaktionen zu Kursen durchgeführt werden, die durch Geldzahlungen festgelegt sind.

Central Bank

Finanzinstitut, das die Geld- und Währungspolitik eines Landes regelt.

Change

Differenz zwischen dem Preis eines Handelsinstruments und dem Preis zum Schluss der Handelssitzung des Vortages.

Chain Store Sales

Wirtschaftsindikator, der Auskunft über die Umsatzdynamik im Einzelhandel gibt.

Channel

Bereich auf dem Chart des Handelsinstrumentes innerhalb der Limits, in denen die Kursbewegungen auftreten.

Chart

Kurs-Chart, der die Kursänderungen im Zeitverlauf anzeigt.

Chartist

Trader, der Charts und Indikatoren der technischen Analyse als Mittel zur Vorhersage von Kursbewegungen auf dem Markt verwendet.

Clearing

Vorgang der Handelsabwicklung.

Close Order

Vorgang der Schließung einer Order.

Collateral

Sicherheitsleistung des Traders

Confirmation

Situation auf dem Kurs-Chart der technischen Analyse, wenn ein oder mehrere Indikatoren die Ergebnisse eines anderen Indikators bestätigen.

Correction

Zurückfallen des Kurses vom erreichten Niveau.

Convertible Currency

Landeswährung, die frei und ohne die Zustimmung der Zentralbank in eine andere Währung getauscht (umgerechnet) werden kann.

Counter Currency

Währung, die in der Kursnotierung eines Währungspaares an zweiter Stelle steht.

Cross Rate

Währungskursnotierung ohne direkten Zusammenhang mit dem USD.

Currency Conversion

Tausch einer Währung in eine andere auf dem Finanzmarkt.

Currency Convertibility

Möglichkeit des freien Geldwechsels von einer Währung in eine andere Währung.

Currency Option

Optionskontrakt, der den Trader zum Kauf oder Verkauf einer Währung im Tausch gegen eine andere Währung zu einem vereinbarten Kurs innerhalb eines festgesetzten Zeitraums ermächtigt.

Currency Pair

Angabe von zwei Währungen als Kursnotierung auf dem Finanzmarkt.

Currency Rate

Kurs einer Währung im Vergleich zu einer anderen Währung.

Currency Symbols

Buchstabensymbole zur Kennzeichnung von Währungen.

Currency Trading

Handelsaktionen zum Kauf/Verkauf einer Währung im Tausch gegen eine andere Währung im Rahmen festgelegter Regeln.

Cycle

Wiederholung eines bestimmten Musters von Kursbewegungen in Zeitintervallen.

D

Day Order

Die Order eines Traders zum Kauf oder Verkauf, gültig bis zum Ende des Handelstages und mit automatischer Streichung im Falle der Nichterfüllung am Ausgabetag.

Day Trader

Trader, der im Laufe einer Tagessitzung am Markt handelt.

Day Trading

Eröffnung und Schließung derselben Position innerhalb eines Handelstages.

Dealer

Marktteilnehmer, der auf eigene Rechnung Währungen kauft und verkauft.

Dealing

Bargeldloser Devisenhandel.

Dealing center

Unternehmen, das den Zugang zu Finanzmärkten anbietet, indem es Kundenanwendungen für die Eröffnung von Währungspositionen bereitstellt.

Deposit

Geldbetrag, der auf das Konto des Traders überwiesen wird, um weitere Transaktionen zu decken.

Divergence

Situation in der technischen Analyse, in dem die Charts der Indikatoren von den Kurs-Charts abweichen.

Direct Quote

Betrag in Fremdwährung, der zum Kauf einer Einheit der Landeswährung erforderlich ist.

Downtick

Abwärtsbewegung eines Währungskurses.

Downtrend

Abwärtstrend eines Währungskurses auf dem Markt.

Double Top

Muster in der technischen Analyse, wenn ein Kurs auf ein bestimmtes Niveau steigt und anschließend sinkt.

Double Bottom

Muster in der technischen Analyse, wenn ein Kurs auf ein bestimmtes Niveau sinkt und anschließend steigt.

E

European Central Bank

Europäische Zentralbank, EZB.

Economic Indicator

Indikator in der Fundamentalanalyse, der allgemeine Trends in der Wirtschaft aufzeigt.

Efficient Market Theory

Markttheorie, die alle kursbeeinflussenden Faktoren widerspiegelt.

Elliot Wave Theory

Elliot-Theorie, nach der die Kursbewegungen einer Wellenform folgen (5 Wellen aufwärts, 3 Wellen abwärts).

Employment Situation

Wirtschaftsindikator für den Arbeitsmarkt.

EU

Europäische Union.

EURO

Einheitliche Währung der Europäischen Union.

European Central Bank (ECB)

Zentralbank der Europäischen Währungsunion.

Exchange rate

Kurs für Kauf/Verkauf einer Währung im Tausch gegen eine andere.

Existing and New Home Sales

Makroökonomischer Indikator für die Immobilienverkäufe auf dem Immobilien-Sekundärmarkt.

F

Factory Orders

Produktionsaufträge (Bestellungen für Gebrauchsgüter und kurzlebige Konsumgüter).

Federal Reserve Bank

Zentralbank der Vereinigten Staaten von Amerika.

Fed, FRS (Federal Reserve System)

Notenbank der USA.

Figure

Händler-Umgangssprache für die Basiszahlen des Währungskurses oder 100 Punkte einer Währungskursänderung.

Flag

Muster im Chart der technischen Analyse, wenn ein Devisenkurs stark ansteigt und sich danach für einige Zeit in einem engen Bereich fortbewegt und schließlich stark absinkt.

Flat

Kurs, der sich ohne Anstiege oder Absteige fortbewegt.

Float Profit/Loss

Gewinn- oder Verlustbetrag für aktuell offene Positionen, der noch nicht fest ist und sich ändern kann.

Floor Broker

Broker, der am Parketthandel teilnimmt.

Forecast

Prognose des zukünftigen Trends einer Kursbewegung unter Berücksichtigung historischer Daten der technischen Analysen und aktueller makroökonomischer Indikatoren.

Foreign Exchange

Umrechnungstransaktionen auf dem Devisenmarkt.

FOREX

Finanzmarkt, auf dem Käufer und Verkäufer Kauf-/Verkaufstransaktionen für Devisen ausführen.

Foreign Currency

Fremdwährung, die in einem anderen Land als Zahlungsmittel verwendet werden kann.

Forward Market

Devisen-Terminmarkt, auf dem Devisentransaktionen zu einem heute geltenden Kurs, jedoch zu einem im Kontrakt festgelegten und in der Zukunft liegenden Termin abgeschlossen werden.

Free Margin

Geldmittel des Traders einer Einzahlung, die nicht als Sicherheit für die Eröffnung von Transaktionen verwendet werden.

Fundamental Analysis

Methode für die Prognose von Kursänderungen, basierend auf der Analyse der aktuellen Wirtschaftslage.

G

G7

Die am höchsten entwickelten Länder, darunter die USA, Japan, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Kanada. Vertreter dieser Länder treffen sich regelmäßig im Rahmen von Gipfeln, um Probleme der wirtschaftlichen Entwicklung gemeinsam zu lösen. Auch bekannt als "die großen Sieben".

Gap

Unterbrechung beim Kurs-Chart der technischen Analyse, die von der Differenz des Eröffnungskurses eines neuen Tages und dem Schlusskurs des vorangegangenen Tages verursacht wird.

Greenback

"Greenback", Händler-Umgangssprache für den US-Dollar.

Gross Domestic Product (GDP)

Summe des Wertes aller in einem Land produzierten Güter und erbrachten Dienstleistungen innerhalb eines bestimmtes Zeitraums.

Gross National Product (GNP)

Bruttoinlandsprodukt zzgl. Einkommen aus Geldanlagen oder Arbeit im Ausland.

H

Hedging

Strategie zur Verringerung von Investmentrisiken, wenn eilige Verkauf-/Kauftransaktionen durchgeführt werden.

Hedgeable

Eigenschaft einer Transaktion, bei der das Risiko des Währungstausches durch Hedging versichert wird.

Hedge Funds

Amerikanische Fonds, die Hedging-Instrumente nutzen.

High/Low

Höchst- und Tiefstwerte von Währungskursen im Laufe des aktuellen Handelstages.

Housing Starts and Permits

Makroökonomischer Index, der die Anzahl der im Bau befindlichen Gebäude und die Anzahl der Baugenehmigungen angibt.

I

IFO

Geschäftsklimaindex des Deutschen Institutes für Wirtschaftsforschung.

Import/Export Prices

Daten zur Dynamik der Preise für US-Importe und -Exporte.

Indicator Only

Kursnotierungen, die Informationen beinhalten und nicht für die Eröffnung von Währungspositionen verwendet werden.

Indirect Quote

Kosten je Einheit der Landeswährung, angegeben in den Einheiten einer Fremdwährung.

Indicator

Daten über die allgemeine Lage der Wirtschaft oder des Finanzmarktes.

Industrial Production

Wirtschaftsindex, Indikator für die Industrieproduktion mit Angabe der Produktionsmenge inländischer Werke.

Initial Margin

Mindesteinzahlungsbetrag, der als Sicherheit für eine in Zukunft stattfindende Transaktion hinterlegt werden muss.

Interbank Rates

Währungskurse, festgelegt von großen internationalen Banken für andere internationale Banken.

Interest

Entgelt für die Nutzung eines geliehenen Geldbetrages.

Interest Rate

Geldbetrag, der vom Kreditnehmer an den Kreditgeber gezahlt wird. Er wird als Quotient der für die Nutzung des Geldes erforderlichen Zahlung und dem Gesamtkreditbetrag berechnet. Wenn z.B. ein Kreditgeber (Bank) für einen Kredit von 1000 $ einen Betrag von 90 $ vom Kreditnehmer fordert, beträgt der Zinssatz 9 % = (90/1000 * 100 %). Der Zinssatz kann aufgrund von Inflation oder geänderter Zinspolitik der Zentralbank variieren.

Intraday

Devisenhandel im Laufe eines Handelstages.

Instant Execution

Methode der sofortigen Transaktionsausführung, wenn laufende Kurse im Online-Modus verfügbar sind.

Inflation

Allgemeiner Preisanstieg.

Investor

Inhaber von Finanzmitteln, in dessen Auftrag Währungstransaktionen auf dem Devisenmarkt ausgeführt werden.

J

Jobless Claims

Wirtschaftsindikator, der Auskunft über die Anzahl der gemeldeten Arbeitslosen gibt.

K

Kiwi

Händler-Umgangssprache für den Neuseeland-Dollar.

L

Last

Durchschnittswert der letzten Brief- und Geldkurse; Kurs der letzten Transaktion.

Leading Indicators

Index der führenden makroökonomischen Indikatoren.

Leverage

Verhältnis zwischen dem Eigenkapital und dem geliehenen Geld, das für die Durchführung einer Transaktion verwendet wird.

Limit order

Trader-Order zur Eröffnung einer Short- oder Long-Position bei Erreichen eines bestimmten Zielniveaus.

Liquidation

Schließung der offenen Position eines Traders.

Liquid Currency

Währung, die ohne Einschränkungen auf dem weltweiten Finanzmarkt gekauft und verkauft werden kann.

Liquidity

Möglichkeit des unkomplizierten Verkaufs oder Kaufs eines Wertpapiers oder einer Währung.

Long Position

Währungskauf, bei dem eine "Kauf"-Position eröffnet ist.

Loss

Verringerung des eingezahlten Betrages infolge von Verlusten.

Lot

Kleinstes unteilbares Volumen einer Verkauf-/Kauftransaktion auf dem Devisenmarkt.

M

Maintenance Margin

Mindesteinzahlungsbetrag, der für die Aufrechterhaltung der offenen Positionen eines Traders erforderlich ist.

Margin

Sicherheitsbetrag, der als Pfand zur Deckung möglicher Verluste eines Margin-Handels verwendet wird.

Margin Call

Nachricht von einem Handelszentrum an einen Trader mit dem Inhalt, dass eine Erhöhung des Guthabens auf einem Margin-Konto erforderlich ist.

Margin Level

Indikator, der Auskunft über den Zustand des Handelskontos eines Traders gibt.

Margin trading

Devisenhandel, der durch die Margin-Sicherheitsleistung ermöglicht wird.

Market Maker

Großbank oder Finanzunternehmen mit großem Marktanteil und Einfluss auf die aktuellen Devisenkurse.

Market Maker Spread

Differenz zwischen dem Verkaufs- und Kaufpreis einer Währung, festgelegt durch einen Market Maker.

Market order

Order ohne zeitliche Begrenzung oder Einschränkung hinsichtlich des Kurses. Sie kann unmittelbar zum bestmöglichen aktuellen Kurs ausgeführt werden.

Market Place

Physischer Markt, Handelsort.

Market Price

Aktueller Marktkurs, zu dem eine Transaktion ausgeführt wird.

Market Users

Mittelgroße Bank oder Finanzunternehmen, das die aktuellen Kurse von Market Makern für Devisentransaktionen verwendet.

Minimum Equity

Mindestbetrag, den ein Kunde auf seinem Konto vorweisen muss.

Momentum

Eigenschaft einer Kursbewegung. Geschwindigkeit der Änderung des aktuellen Kurses.

N

Net Factory Orders

Makroökonomischer Indikator für die Erhöhung der Anzahl der Auftragseingänge in der Industrie.

Net Position

Gesamtbetrag der Währung für alle offenen Positionen eines Traders.

Nonfarm payrolls

Anzahl der Beschäftigten (mit Ausnahme des Landwirtschaftssektors).

O

Offer

Preis, zu dem ein Käufer einen Kauf durchführen kann.

Old Lady

Händler-Umgangssprache für die Bank of England.

Open order

Orders für offene Positionen, die bei Erreichen eines festgelegten Währungskurses ausgeführt werden.

Open Position

Eine Position, deren Transaktionsergebnisse noch nicht erfasst sind.

Order

Die Order eines Traders an einen Broker zur Durchführung einer Devisentransaktion vom Typ Kauf/Verkauf zu einem festgelegten Preis.

Oscillator

Mittel der technischen Analyse, das auf dem Markt zur Vorhersage eines zukünftigen Währungskurses verwendet wird.

Output Index

Index der Produktionsmenge.

Overbought

Marktsituation nach einem schnellen und erheblichen Währungskursanstieg.

Oversold

Marktsituation nach einem schnellen und erheblichen Währungskursrückgang.

P

Personal Income

Wirtschaftsdaten über die Änderung der Einkommen natürlicher Personen eines Landes.

Personal Spending

Wirtschaftsdaten, die Aufschluss über die Änderungen der Ausgaben der Bevölkerung eines Landes geben.

Pips/Points

Kleinste Bewegung eines Währungskurses.

Position

Anzahl der offenen Long- und Short-Positionen eines Traders.

Pound

Händler-Umgangssprache für das Britische Pfund (GBP).

PPI

Index der Herstellerpreise (Erzeugerpreisindex).

Premium

Bestimmt den Betrag, um den zukünftige Kurse die Spot-Kurse übersteigen.

Price Quotations

Kursnotierung eines Währungskurses im Vergleich zu einer anderen Währung.

Profit

Gewinnbetrag als Ergebnis von Handelsaktionen.

Program Trading

Computergesteuertes Handelssystem, in dem die Signale für Kauf/Verkauf von einem speziell entwickelten Programm erzeugt werden.

Q

Quotation

Kurs einer Währung in den Einheiten einer anderen Währung.

R

Range

Differenz zwischen zwei Kursen.

Resistance Level

Horizontales oder schiefes Kursniveau auf dem Chart. Obergrenze der Kursschwankung.

Retail Price Index (RPI)

Indikator für die Änderungen der Einzelhandelspreise in Großbritannien.

Retail Sales

Indikator für die Einzelhandelsumsätze.

Retracement

Trendkorrektur, Rückgang eines Trends für einen bestimmten Wert in die Gegenrichtung mit anschließender Fortsetzung der ursprünglichen Bewegung.

Roll-over

Möglichkeit der Übertragung von Stop-Loss-Orders in vorteilhaftere Positionen.

RSI (Relative Strength Index)

Technischer Indikator, der überverkaufte und überkaufte Bereiche bestimmt.

S

Scalping

Sofortige Strategie für die Gewinnerzielung durch unwesentliche Änderungen bei den Währungspaaren.

Sell

Vorgang des Währungsverkaufs.

Short

Eröffnung einer Verkaufsposition.

Short position

Offene Position für den Verkauf einer Währung mit der Absicht, sie zu einem späteren Zeitpunkt zu einem geringeren Kurs zu kaufen.

Spike

Erhebliche Differenz zwischen einer Kursnotierung und ihrem bisherigen Wert.

Spot

Sofort ausgeführte Transaktion, für die innerhalb von zwei Tagen nach Durchführung bezahlt wird.

Spread

Die in Punkten angegebene Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskurs einer Währung.

Square

Ergebnis der Transaktionen eines Traders, bei der die Höhe der Verluste der Höhe der Gewinne entspricht.

Sterling

Händler-Umgangssprache für das Britische Pfund.

Stop Order

Order zum Kauf oder Verkauf einer Währung bei Erreichen eines festgelegten Kursniveaus.

Stop Limit

Ausstehende Orders. Die Ausführung der Order wurde vom Händler ausgesetzt, bis der Marktkurs das per Order festgelegte Kursniveau erreicht.

Stop Loss

Order zum Schließen von Positionen zwecks Verlustbegrenzung.

Support Level

Horizontales oder schiefes Kursniveau auf dem Chart. Obergrenze der Kursschwankung.

Swap

Guthaben, das zwecks Rollover auf den nächsten Tag auf dem Konto des Traders einbehalten wird oder auf das Konto gezahlt wird.

Swap points

Die im Voraus berechneten Punkte für die Übertragung einer offenen Position auf den folgenden Tag mit Hilfe einer Swap-Transaktion.

Swissy

Händler-Umgangssprache für den Schweizer Franken.

T

Take-profit

Kauf-/Verkaufsorder einer Währung für eine offene Position zu einem festgelegten Preis zum Zwecke der Gewinnerzielung.

Technical Analysis

Methode für die Prognose der zukünftigen Kursrichtung mit Hilfe der Untersuchung von Kurs-Charts.

Tick

Kleinste einmalige Änderung des Kurses eines Handelsinstrumentes auf dem Finanzmarkt.

Tick chart

Kurs-Chart auf Grundlage der Tick-Werte.

Thin Market

Markt mit geringer Liquidität.

Today’s High

Höchster Kurs einer heute stattgefundenen Transaktion

Today’s Low

Geringster Kurs einer heute stattgefundenen Transaktion

Trader

Person, die Währungen auf eigene Rechnung kauft und verkauft.

Trade Balance

Die Handelsbilanz ist die Differenz zwischen den Export- und Importzahlen eines bestimmten Zeitraums.

Trading

Wertpapier- oder Devisenhandel.

Trading platform

Software und Hardware zur Unterstützung des Handels auf dem Markt.

Trailing-stop

Order zur Verlustbegrenzung.

Transaction

Vorgang zur Eröffnung und Schließung einer Währungsposition.

Transaction Cost

Zahlung für den Verkauf oder den Kauf eines Finanzinstruments.

Transaction Date

Datum der Währungstransaktion.

Trend

Ein Begriff in der technischen Analyse, der die allgemeine Richtung einer Kursbewegung angibt.

Trend Line

Gerade Linie auf einem Kurs-Chart durch die Minima (bei einem fallenden Trend) oder durch die Maxima (im Falle eines steigenden Trends).

U

Unemployment

Makroökonomischer Indikator für die Arbeitslosenquote (prozentualer Anteil der arbeitsfähigen Bevölkerung).

Uptick

Neue Kursnotierung, die höher als der bisherige Kurs ist.

Uptrend

Fallender Kurstrend, "haussierender" Trend (bullish).

V

Value Date

Datum, an dem die Transaktionsbedingungen umgesetzt werden.

Volatility

Geschwindigkeit der Kursbewegungen.

Volume

Aktivitätsniveau des Devisenhandels.

Volumes chart

Balkenchart zur Darstellung der ausgeführten Transaktionen.

W

Wage

Makroökonomischer Index der Lohnzahlen

Wholesale Prices

Makroökonomischer Index für die Veränderung der Großhandelspreise.

Wholesale Trade

Makroökonomischer Index für die Veränderung der Großhandelspreise.

X

Y

Yard

Eine Milliarde US-Dollar in Händler-Umgangssprache.

Yours

Bedeutung: "Verkauft".

Z

ZEW

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ist ein nichtkommerzielles Wirtschaftsforschungsinstitut mit Sitz in Mannheim und wurde 1990 gegründet.

Follow us in social networks!
Live-Chat
Feedback hinterlassen