• 1. Fragen zum Kundenprofil
    • 1.1. Was ist das Kundenprofil (persönliches Profil des Kunden)?

      Das Kundenprofil (https://secure.liteforex.com/) ist ein geschützter Bereich auf der Website von LiteForex, in dem es eine Vielzahl von Funktionen gibt, die nichts mit dem Handel direkt zu tun haben. Nach der Erstellung eines Kundenprofils können Sie Ihre Handelskonten eröffnen und schließen, Geldmittel ein- und auszahlen oder interne Überweisungen zwischen den Konten durchführen. Im Kundenprofil können Sie zudem Ihre persönlichen Daten überprüfen, Ihr Passwort oder den Hebel ändern, den Status Ihres Kontos einsehen und weitere Funktionen zur Verwaltung des Kontos und Ihrer persönlichen Daten durchführen.

    • 1.2. Wie erstelle ich ein Kundenprofil?

      Zur Erstellung eines Kundenprofils klicken Sie bitte im Bereich „Registrieren” auf den Link https://secure.liteforex.com/profile/register. Dort werden Sie gebeten, alle relevanten Textfelder auszufüllen. Bitte beachten Sie auch die Tipps, die auf der rechten Seite erscheinen. Klicken Sie bitte anschließend auf „Fortfahren“. Um sich in Ihr Profil einzuloggen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und das Passwort auf der Login-Seite ein: https://secure.liteforex.com/profile/login.

    • 1.3. Warum muss ich nach der Erstellung des Profils Antworten auf die geheimen Fragen geben?

      Gleich nach der Erstellung Ihres Profils werden Sie um Beantwortung geheimer Fragen gebeten (Geburtsdatum, Geburtsname der Mutter und die Antwort auf eine von Ihnen festgelegen Geheimfrage). Es sind ausschließlich lateinische Zeichen zulässig. Diese geheimen Angaben sind zum Schutz Ihrer persönlichen Daten notwendig. Aus diesem Grunde wird dringend empfohlen, die notwendigen Daten nach Erstellung des Kundenprofils anzugeben. Die von Ihnen angegebenen vertraulichen Daten werden für die Änderung des Passworts, bei Bestellung von Zahlungskarten, bei Änderung der persönlichen Daten im Kundenprofil und für weitere Aktionen in Zusammenhang mit dem Kundenprofil benötigt.

    • 1.4. Wie viele Profile kann ein Kunde haben?

      Entsprechend unserer unternehmensinternen Richtlinien kann ein Kunde lediglich ein Kundenprofil besitzen. Jeder Kunde ist jedoch berechtigt, in seinem/ihrem Kundenprofil bis zu zehn aktive Handelskonten zu verwalten. Die Anzahl der zeitgleich aktiven Handelskonten im Kundenprofil kann auf Anfrage beim Kundendienst erhöht werden.

    • 1.5. Wie bestätige ich meine E-Mail-Adresse?

      Zur Aktivierung Ihre E-Mail-Adresse klicken Sie bitte auf den Link „Aktivieren“, der sich neben dem Symbol „E-Mail-Status“ auf der Kundenprofil-Seite befindet (https://secure.liteforex.com/profile). Anschließend erhalten Sie per E-Mail eine Mitteilung mit einem Aktivierungscode. Bitte geben Sie den Aktivierungscode auf der Startseite ein. Falls Sie keinen Aktivierungscode erhalten haben, nehmen Sie bitte per LIVE CHAT oder über einen anderen Kommunikationsweg Kontakt mit unserem Kundendienst auf.

    • 1.6. Wie kann ich meine Telefonnummer verifizieren?

      Zur Verifizierung Ihrer Telefonnummer loggen Sie sich bitte in Ihr Kundenprofil ein und klicken anschließend auf die Schaltfläche „Kundenprofil“. In der rechten Spalte betätigen Sie dann die Schaltfläche „Verifizieren“ und geben die auf dem Bild befindlichen Zeichen ein. Falls Ihre Telefonnummer als Handynummer erkannt wird, wird Ihnen eine SMS mit einem Code zugesandt. Diesen Code müssen Sie in einem speziellen Formular eingeben, um Ihre Nummer zu verifizieren.
      Falls Ihre Nummer als Festnetznummer erkannt wird, werden wir Sie zwecks Verifizierung zurückrufen. Falls Sie keinen Code erhalten haben und Sie innerhalb eines Geschäftstages nicht angerufen werden, nehmen Sie bitte per LIVE CHAT oder über einen anderen Kommunikationsweg Kontakt mit unserem Kundendienst auf.

    • 1.7. Wie kann ich meine Telefonnummer ändern?

      Um Ihre Telefonnummer zu ändern, loggen Sie sich bitte in Ihr Kundenprofil ein und gehen Sie in den Bereich „Kundenprofil“. In der rechten Spalte klicken Sie dann auf das Bleistift-Symbol Häufig gestellte Fragen (FAQ) neben der Telefonnummer und geben die neue Telefonnummer ein. Anschließend klicken Sie auf das Symbol zum Abhaken Häufig gestellte Fragen (FAQ). Am Ende bestätigen Sie die neuen Angaben, indem Sie auf die Geheimfrage antworten. Bitte beachten Sie, dass eine neue Telefonnummer eine erneute Verifizierung erfordert.

    • 1.8. Wie ändere ich meine Wohnanschrift?

      Um Ihre Wohnanschrift zu ändern, loggen Sie sich bitte in Ihr Kundenprofil ein und gehen Sie in den Bereich „Kundenprofil“. In der linken Spalte klicken Sie dann auf das Bleistift-Symbol Häufig gestellte Fragen (FAQ) neben der Wohnanschrift und geben die neue Adresse ein. Anschließend klicken Sie auf das Symbol zum Abhaken Häufig gestellte Fragen (FAQ). Am Ende bestätigen Sie die neuen Angaben, indem Sie auf die Geheimfrage antworten. Bitte beachten Sie, dass die Änderung der Wohnanschrift eine erneute Verifizierung erfordert.

    • 1.9. Wie verifiziere ich mein Kundenprofil?

      Bevor das Profil vollständig verifiziert werden kann, müssen Sie zunächst alle benötigten Daten (Land, Region, Ort, Postleitzahl, Adresse) korrekt angeben. Danach laden Sie bitte Farbkopien Ihrer Dokumente hoch. Diese müssen Ihren Namen und Ihre Adresse enthalten. Dafür loggen Sie sich in Ihr Kundenprofil ein und navigieren zum Bereich „Kundenprofil“. Klicken Sie dann in der rechten Spalte im Feld „Identitätsdokumente des Kunden“ auf „Ansehen/Hochladen“ und folgen Sie den Anweisungen.

    • 1.10. Welche Dokumente zur Verifizierung werden von Ihrem Unternehmen akzeptiert?

      Die Dokumente zum Nachweis der Identität müssen von einer offiziellen Behörde ausgestellt sein und ein Foto des Kunden enthalten. Zulässig ist die erste Seite des Personalausweises, Reisepasses oder Führerscheins. Das Ausweisdokument muss ab dem Registrierungsdatum noch weitere 6 Monate gültig sein. Jedes Dokument muss ein Gültigkeitsdatum enthalten.

      Das Dokument zum Nachweis Ihrer Wohnanschrift kann z.B. die Seite des Reisepasses sein, auf der Ihre Adresse angegeben ist. (Falls die erste Seite Ihres Reisepasses als Identitätsnachweis verwendet wurde, müssen beide Seiten eine Seriennummer enthalten).

      Eine Wohnanschrift kann mit der Rechnung des Energieversorgers nachgewiesen werden. Die Rechnung sollte den vollständigen Namen und die Adresse enthalten und darf nicht älter als drei Monate sein. Als Adressnachweis werden durch das Unternehmen auch Rechnungen von international anerkannten Organisationen, eidesstattliche Versicherungen oder Kontoauszüge anerkannt. (Rechnungen von Mobilfunkfirmen können nicht anerkannt werden).

      Die hochgeladenen Dokumente müssen in Farbe und leserlich sein und im Format jpg/jpeg vorliegen. Die Dateigröße darf 1 MB nicht überschreiten.

    • 1.11. Was ist der Profilstatus? Wo wird er angezeigt?

      Der Profilstatus gibt Auskunft über den Verifizierungsstand. Er erscheint als farbige Registerkarte mit der Bezeichnung „Benutzerinfo anzeigen“ auf jeder Seite des Profils. Bitte beachten Sie, dass eine Verifizierung des Profils nicht unbedingt notwendig, sondern nur unter bestimmten Bedingungen erforderlich ist: Um Überweisungen über Banken oder Bankkarten durchzuführen, um ein PAMM-Konto als Manager zu eröffnen, um den VPS-Dienst zu bestellen, um die Funktion „Automatische Auszahlung“ bis zu zwei Mal täglich und bis zu einem Gesamtbetrag von 100 $ zu verwenden. Es gibt zwei Arten der Verifizierung:

      1. PROFILSTATUS: BASIS

      Ein- und Auszahlungen können nur unter Nutzung von Zahlungssystemen durchgeführt werden, die keine Kreditkarten verwenden. Banküberweisungen sind nicht möglich. Automatische Auszahlungen sind begrenzt möglich. Falls Sie diese Einschränkungen aufheben lassen möchten, müssen Sie Ihr Profil verifizieren.

      2. PROFILSTATUS: BESTÄTIGT

      Bezüglich der Ein- und Auszahlungsmethoden haben Sie keine Einschränkungen. Automatische Auszahlungen sind möglich. Um jegliche Verzögerungen bei der Durchführung von Transaktionen zu verhindern, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre Profildaten stets auf dem neuesten Stand sind und dass das ausgewählte Zahlungssystem für Auszahlungen dem für Einzahlungen entspricht.

    • 1.12. Wie eröffne ich ein Handelskonto?

      Ein Handelskonto wird im Kundenprofil eröffnet. Falls Sie noch kein Profil auf der Seite www.liteforex.com registriert haben, führen Sie bitte die unter Ziffer 1.2. genannten Schritte durch. Anschließend können Sie Ihr Handelskonto in vollem Umfang nutzen. Ein Handelskonto können Sie mit Hilfe der Registerkarte „Neues Konto eröffnen“ eröffnen. Dort haben Sie die Möglichkeit, den Typ der Plattform, die Kontoart, die Kontowährung und den gewünschten Kredithebel auszuwählen. Weitere Details zu allen Handelskonten finden Sie unter: https://www.liteforex.com/trading/account-types/.

    • 1.13. Wie ändere ich das Passwort für das Kundenprofil?

      Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben oder das Passwort für Ihr Kundenprofil ändern möchten, können Sie die Funktion der Passwortwiederherstellung auf der Login-Seite zum Kundenprofil verwenden (Passwort vergessen?). Alternativ können Sie den Kundendienst kontaktieren und die Änderung Ihres Passwortes beantragen. Ein Mitarbeiter wird Sie bitten, die für die Identifizierung benötigten Daten zu nennen. Es wird empfohlen, ein komplexes Passwort mit Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen zu verwenden. Das Passwort muss geheim gehalten und an einem sicheren Ort aufbewahrt werden.

    • 1.14. Wie ändere ich das Handelspasswort für den Zugang zu Handelskonto?

      Um Handelspasswort zu ändern, loggen Sie sich bitte in das Kundenprofil ein, wählen Sie die Registerkarte „Handelskonten“ und klicken Sie auf die Nummer des Kontos, dessen Passwort Sie ändern möchten. Danach wählen Sie in der linken Spalte die Option „Passwort ändern“ neben dem Feld „Handelspasswort“. Geben Sie bitte anschließend das neue Handelspasswort ein und bestätigen Sie es.

    • 1.15. Wie ändere ich den Kredithebel?

      Zur Änderung des Kredithebels loggen Sie sich bitte im Kundenprofil ein und klicken Sie auf die Registerkarte „Handelskonten“. Klicken Sie anschließend auf die Nummer des Kontos, dessen Kredithebel Sie ändern möchten. Auf der linken Spalte betätigen Sie das Bleistift-Symbol Häufig gestellte Fragen (FAQ) neben der aktuellen Hebelgröße und haken Sie die Änderung mit dem Symbol  Häufig gestellte Fragen (FAQ) ab. Sie werden dann gebeten, die Änderungen durch Beantwortung der Geheimfrage zu bestätigen.

    • 1.16. Wie erhalte ich über das Kundenprofil Zugang Dienst Terminal-Mail?

      Für den Zugang zum Dienst Terminal-Mail über Ihr Kundenprofil wählen Sie bitte die Registerkarte „Handelskonten“ aus. Klicken Sie anschließend auf die Nummer des Kontos, dessen Terminal-Mail Sie betrachten möchten. Es öffnet sich dann die Seite mit den Kontostatistiken und der Registerkarte „MT4 Mail“.

    • 1.17. Wie kann ich mein Konto ausgleichen?

      Um das Konto auszugleichen, loggen Sie sich bitte in Ihr Kundenprofil ein, klicken Sie auf die Registerkarte „Handelskonten“ und anschließend auf die Pfeil-Schaltfläche  Häufig gestellte Fragen (FAQ) in der Spalte, die einen Schraubenschlüssel darstellt. Sie befindet sich auf der entgegengesetzten Seite der Kontonummer, die Sie ausgleichen möchten. Anschließend bestätigen Sie die Änderungen, indem Sie die Geheimfrage beantworten. Bitte beachten Sie, dass auch die Boni ausgeglichen werden, da sie aufgrund eines bestimmten Guthabens entstanden und somit auch von der Abschreibung betroffen sind.

    • 1.18. Wie kann ich das Konto löschen?

      Um das Konto zu löschen, loggen Sie sich bitte in das Kundenprofil, klicken Sie auf die Registerkarte „Handelskonto“ und betätigen Sie die Kreuz-Schaltfläche Häufig gestellte Fragen (FAQ) in der Spalte, die einen Korb darstellt. Sie befindet sich auf der entgegengesetzten Seite der zu löschenden Kontonummer. Anschließend bestätigen Sie die Änderungen, indem Sie die Geheimfrage beantworten. Bitte beachten Sie, dass ein Handelskonto nicht früher als einen Monat nach der Eröffnung gelöscht werden kann.

    • 1.19. Ich habe die Antworten der im Profil angegebenen Geheimfragen vergessen. Was kann ich tun?

      Bitte senden Sie eine Anfrage zur Wiederherstellung der Sicherheitsdaten an clients@liteforex.com. Die Nachricht muss die im Profil eingetragene E-Mail-Adresse, Ihren vollständigen Namen, das Geburtsdatum, die Telefonnummer, die Kontonummern und die Telefonpasswörter enthalten. Bitte fügen Sie eine Kopie ihres Reisepasses bei, aus der Ihr Name und Ihr Geburtsdatum hervorgehen.

    • 1.20. Wie kann ich mich für die Affiliate-Programme registrieren?

      Für die Registrierung bei Affiliate-Programmen nutzen Sie bitte die Registerkarte „Affiliate-Programme“ im Kundenprofil. Danach wählen Sie die Registerkarte „Internet-Partner“. Falls Sie Fragen haben, können Sie sich gerne wie folgt mit unserer Affiliate-Abteilung in Verbindung setzen partner@liteforex.com; Skype: affiliate_liteforex

    • 1.22. Wie kann ich mein archiviertes Konto wiederherstellen?

      Falls auf dem Handelskonto länger als 3 Monate kein Handel stattgefunden hat und das Guthaben weniger als 1000 USD beträgt, wird das Konto archiviert, um Speicherplatz auf dem Server zu sparen. Um Ihr Handelskonto wiederherzustellen, rufen Sie es bitte in der Tabelle „Informationen zu archivierten Konten“ auf und klicken Sie dort auf das Symbol “Häufig gestellte Fragen (FAQ) - Konto wiederherstellen”. Sobald Sie die Sicherheitsfrage richtig beantworten, wird Ihr Konto wiederhergestellt.

  • 2. Fragen zu den Themen Finanzen, Einzahlungen und Auszahlungen
    • 2.1. Wie kann ich auf mein Handelskonto einzahlen?

      Einzahlungen können von Ihrem Kundenprofil (https://secure.liteforex.com aus getätigt werden. Dafür können die elektronischen Zahlungssysteme “Webmoney”, “Skrill”, “OK Pay”, “Perfect Money”, Yandex Money”, Neteller oder “QIWI”.

      Um eine Einzahlung auf das Konto per Kreditkarte zu tätigen, können Sie verschiedene Zahlungsdienstleister nutzen. Einzahlungen auf Ihr Handelskonto können auch per Banküberweisung getätigt werden. Zur Auswahl der Einzahlungsmethode klicken Sie bitte auf die Schaltfläche „Einzahlung“ in Ihrem Profil und wählen dann per Registerkarte die gewünschte Option. Bitte beachten Sie, dass Einzahlungen per Banküberweisung nur dann möglich sind, wenn Ihr Kundenprofil den Status „Bestätigt“ hat (siehe Ziffern 1.9, 1.10).

    • 2.2. Unternehmensspezifische Vorschriften bezüglich der Durchführung von Einzahlungen und Auszahlungen.

      Bitte beachten Sie die unternehmensspezifischen Vorschriften bezüglich der Einzahlungen und Auszahlung von Geldmitteln auf bzw. von Ihrem Handelskonto. Die Vorschriften haben ausschließlich zum Ziel, Risiken in Zusammenhang mit diesen Zahlungen zu minimieren und die Sicherheit der Geldmittel zu gewährleisten. Auszahlungen können ausschließlich zur Einzahlungsquelle und in derselben Währung durchgeführt werden. Wenn Sie z.B. Webmoney für die Einzahlung auf Ihr Konto verwenden, können Auszahlungen ausschließlich zum selben Webmoney-Konto erfolgen.

      Wenn Sie ein anderes Zahlungssystem nutzen möchten, ist eine Auszahlung nur dann möglich, wenn Sie eine Einzahlung über das neue Konto durchführen. Das Guthaben kann dann entsprechend anteilig auf beide Zahlungssystemkonten ausgezahlt werden. Diese Vorschrift entspricht den Anti-Geldwäsche-Richtlinien. Bitte beachten Sie zudem, dass Transaktionen im Wert von weniger als 1 USD von unseren Dienstleistern nicht durchgeführt werden.

    • 2.3. Wie lauten die Geschäftszeiten der Finanzabteilung?

      Die Geschäftszeiten der Finanzabteilung sind: Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 21:00 (GMT+2). Die Geldmittel werden automatisch auf dem Kundenprofil https://secure.liteforex.com/ gutgeschrieben. Bitte beachten Sie, dass direkte Einzahlungen auf unser Konto nicht automatisch bearbeitet werden. Nach einer solchen Überweisung nehmen Sie bitte Kontakt mit der Finanzabteilung auf, um diese über die Überweisung in Kenntnis zu setzen. Sie können die Abteilung per E-Mail oder LiveChat erreichen. Bitte geben Sie dabei die folgenden Daten an:

      Datum und ungefähre Zeit der Überweisung

      Exakte Höhe des Betrages

      Nummer Ihres Kontos

      Nummer des Kontos, auf das Sie die Geldmittel überwiesen haben

      Nummer des Handelskontos, auf das die Geldmittel gutgeschrieben werden sollen.

      Bitte beachten Sie, dass Überweisungen zwischen Konten nicht automatisch bearbeitet werden und eine entsprechend längere Bearbeitungsdauer haben. Bitte führen Sie Einzahlungen auf Ihre Konten über das Kundenprofil durch, um Verzögerungen zu vermeiden.

    • 2.4. Ist der Einzahlungsbetrag auf das Konto begrenzt?

      Es gibt keine Begrenzungen. Einzahlungen von mehr als 3000 USD auf CENT-Konten werden jedoch nicht empfohlen. Der Betrag, den Sie zur Durchführung Ihrer Handelstätigkeiten entsprechend Ihrer Handelsstrategie benötigen, kann mit dem Handelsrechner ermittelt werden. Weitere Informationen über die Kontoarten erhalten Sie auf der Seite “Arten von Handelskonten”.

    • 2.5. Welche Gebühren werden für Eizahlungen auf das Handelskonto erhoben?

      Das Unternehmen LiteForex erhebt für Einzahlungen auf Handelskonten keinerlei Gebühren. Sie müssen lediglich die Gebühren des von Ihnen für die Einzahlung genutzten Zahlungssystems begleichen.

    • 2.6. Ich habe über das Kundenprofil Geld auf das Konto überwiesen, es ist jedoch keine Gutschrift erfolgt.

      Um eine verlorene Einzahlung zu finden, müssen Sie mit der Finanzabteilung Kontakt auf dem von Ihnen gewünschten Kommunikationsweg aufnehmen und folgende Daten angeben:

      - Nummer Ihres Handelskontos

      - Nummer oder ID des Kontos im jeweiligen Zahlungssystem, das für die Überweisung des Geldes genutzt wurde

      - Höhe des überwiesenen Betrags

      - Datum und exakte Zeitangabe mit Angabe der Zeitzone

      - Transaktionsnummer (falls verfügbar).

    • 2.7. Wie kann man Geld von einem Konto auf ein anderes überweisen?

      Voraussetzung dafür ist, dass Sie der Inhaber beider Konten sind und sich die Konten in demselben Profil befinden. Überweisungen von einem Konto auf ein anderes können im Kundenprofil automatisch durchgeführt werden, indem Sie auf die Schaltfläche „Überweisung“ klicken. Diese Art der Überweisung kann von den Kunden ohne Mitwirkung der Finanzabteilung des Unternehmens durchgeführt werden. Die Überweisung zwischen zwei Konten erfolgt sofort. Die Anzahl interner Überweisungen ist auf 50 pro Tag beschränkt.

    • 2.8. Wie kann ich Geld vom Handelskonto abheben?

      Sie können Geld von Ihrem Handelskonto abheben, indem Sie in Ihrem Kundenprofil auf die Schaltfläche ”Auszahlung” klicken und dasselbe Zahlungssystem verwenden, das für die Einzahlung auf das Konto genutzt wurde. Bitte beachten Sie die Anti-Geldwäsche-Richtlinien unseres Unternehmens (die Geldmittel können nur auf dasselbe Konto überwiesen werden, das für die Einzahlung genutzt wurde, die Auszahlung kann nur in derselben Währung erfolgen, in der die Einzahlung erfolgt ist).Zudem sind für die unterschiedlichen Auszahlungsarten verschiedene Verifizierungsstufen erforderlich.

    • 2.9. Ich habe eine Auszahlung beauftragt, diese wurde jedoch storniert und die Geldmittel wurden zurück auf das Handelskonto überwiesen. Warum?

      Es gibt mehrere mögliche Gründe für die Stornierung Ihres Auszahlungsauftrags:

      - Verstoß gegen die Anti-Geldwäsche-Richtlinien

      - Die Auszahlung wurde über ein elektronisches Zahlungssystem beauftragt, das von dem für die Einzahlung verwendeten Zahlungssystem abweicht

      - Das Konto, das Sie für die Einzahlung auf das Handelskonto genutzt haben, ist nicht identisch mit dem Konto, auf das Sie Geld auszahlen lassen möchten

      - Die Auszahlungswährung ist nicht identisch mit der Einzahlungswährung

      - Sonstiger Grund. Bitte nehmen Sie Kontakt mit der Finanzabteilung auf.

    • 2.10. Was ist der „Sicherheitscode”?

      Der Sicherheitscode ist ein Code, den Sie im Falle einer Auszahlung über Webmoney per interner Mail (Terminal-Mail) erhalten. Sobald der Auftrag ausgeführt und das Geld an Ihr Konto überwiesen wurde, müssen Sie den Vorgang abschließen, indem Sie den Sicherheitscode eingeben.

    • 2.11. Bearbeitung von Auszahlungsaufträgen.

      Auszahlungsauftrage werden von der Finanzabteilung während der Geschäftszeiten manuell bearbeitet. Entsprechend den Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden die Überweisungen innerhalb eines (1) Arbeitstages in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung bei Banküberweisungen abhängig von der Bearbeitungsdauer der Sender- und Empfängerbank bis zu 5 Werktage in Anspruch nehmen kann.

    • 2.12. Was ist eine Sofort-Auszahlung?

      Mit Hilfe dieses Dienstes wird sichergestellt, dass bestimmte Auszahlungen automatisch erfolgen und somit die Warteliste für Auszahlungsaufträge umgangen werden kann. Sie sind berechtigt, täglich zwei Sofort-Auszahlungen durchzuführen, sofern der Gesamtbetrag der Überweisungen den Betrag von 100 $ nicht übersteigt und Ihr Profilstatis „Bestätigt“ ist. Falls der Status Ihres Profils „Basis“ ist, können Sie eine Sofort-Auszahlung pro Tag durchführen, die den Betrag von 50 $ nicht übersteigt. Die Geschäftsbedingungen für diesen Dienst finden Sie hier.

  • 3. Allgemeine Fragen
    • 3.1. Geschäftszeiten des Unternehmen

      Die Kundendienstabteilung und die Finanzabteilung sind täglich von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 21:00 (GMT+2) tätig. Den technischen Kundendienst und das Handelsteam erreichen Sie 24 Stunden, von Montag, 00:00 bis Freitag, 23:59 (Serverzeit, siehe Punkt 4.16).

    • 3.2. Zeiten für Kursnotierungen

      Kursnotierungen werden entsprechend unserem Kursnotierungszeitplan wie folgt herausgegeben: 24 Stunden, Beginn am Montag um 00:00:01 Uhr (Terminalzeit, siehe Punkt 4.16), bis Freitag, 23:59:59 Uhr mit einer Intervallpause von Samstag um 00:00:00 Uhr bis Sonntag um 23:59:59 Uhr.

      Kursnotierungen für CFDs erfolgen während der Börsensitzungen. Der Zeitplan für die Sitzungen lautet wie folgt: Montag bis Freitag von 16:30 Uhr bis 23:30 Uhr (entsprechend der Terminalzeit, siehe Punkt 4.16). Da die Aktien bei der New York Stock Exchange gehandelt werden, erfolgen die Kursnotierungen entsprechend der jeweiligen Börsenhandelszeiten.

      Die Zeitpläne der Börsensitzungen in den Zeitangaben der Terminalzeit finden Sie hier.

    • 3.3. Wie kann man die Experten in Ihrem Unternehmen kontaktieren?

      Alle Kontaktangaben sind auf der Kontakt-Seite im Kundenprofil ersichtlich. Die bequemste Art der Kontaktaufnahme mit den Experten unseres Unternehmens ist jedoch der LIVE CHAT, weil dort jederzeit alle Abteilungen erreichbar sind. Sie können uns zudem per E-Mail, Telefon, Skype oder über die Funktion „Rückruf“ erreichen.

    • 3.4. Wie kann ich einen Rückruf veranlassen?

      Sie finden das entsprechende Formular unter https://www.liteforex.com/callback/. Füllen Sie es bitte aus und senden Sie es an unseren Manager, der Sie zur vereinbarten Zeit anrufen wird. Die blaue Schaltfläche „Rückruf“ befindet sich auf jeder Seite in der rechten Ecke und hat dieselbe Funktion.

    • 3.5. Was ist das Telefonpasswort?

      Ein Telefonpasswort ist ein leicht verständliches Wort, mit dem Sie sich bei den Mitarbeitern unseres Unternehmens als Kontoinhaber identifizieren können. Bei Eröffnung eines neuen Kontos wird ein Telefonpasswort automatisch generiert. Wir empfehlen Ihnen die Verwendung eines leicht merkbaren Wortes oder einer Zahlenfolge. Um ein Telefonpasswort festzulegen, loggen Sie sich bitte in Ihr Kundenprofil ein und klicken dort auf die Registerkarte „Handelskonten“. Klicken Sie dann auf die Kontonummer des Kontos, deren Telefonpasswort sie ändern wollen. In der linken Spalte befindet sich ein Bleistift-Symbol zur Änderung des aktuellen Telefonpassworts. Abschließend müssen Sie die Änderungen durch Beantwortung der Sicherheitsfrage bestätigen.

    • 3.6. Welche Bonuszahlungen kann ich von dem Unternehmen LiteForex erhalten?

      Alle Informationen zu Bonuszahlungen und Sonderaktionen des Unternehmens LiteForex finden Sie unter https://www.liteforex.com/promo/bonuses/.

    • 3.7. Ich hätte einen Bonus bekommen sollen, habe aber keinen erhalten. Was kann ich jetzt tun?

      Bitte nutzen Sie den Live Chat oder senden Sie Ihr Anliegen an die Abteilung für Bonuszahlungen – bonus@liteforex.com.

    • 3.8. Was sind die von Ihrem Unternehmen angebotenen Wettbewerbe?

      Informationen zu allen von dem Unternehmen LiteForex veranstalteten Wettbewerben erhalten Sie unter /contests/.

    • 3.9. Was bedeutet „Pips zurück“ von LiteForex?

      Das Pips-zurück-Programm wurde entwickelt, um einen Nachlass auf Spreads bei jedem geschlossenen Trade zu gewähren. Trader, die am Pips-zurück-Programm teilnehmen, erhalten bis zu 0,7 Punkte pro Trade zurück. Die Affiliate-Provision für denselben Trade beträgt 0,7 Punkte. Somit können Sie das Pips-zurück-Programm verwenden, um neue Kunden zu werben. Weitere Einzelheiten zu diesem Programm finden Sie hier.

    • 3.10. Wie kann ich mich für das Pips-zurück-Programm registrieren?

      Um teilnehmen zu können, müssen zwei Bedingungen erfüllt sein: Werden Sie Mitglied im VIP-Club von LiteForex (siehe Punkt 6.2) und aktivieren Sie den Aktionscode PIPSBACK, wenn Sie eine Einzahlung auf Ihr Konto tätigen. Die weiteren Bedingungen zum Pips-zurück-Programm finden Sie hier.

    • 3.11. Welche Kontoarten werden von dem Unternehmen LiteForex angeboten?

      Das Unternehmen LiteForex bietet 5 Arten von Handelskonten an: Übungskonten DEMO, CENT- und CLASSIC-Konten mit festem Spread, ECN-Konten mit gleitendem Spread und PAMM-Konten speziell für das Investment und die Verwaltung von Geldmitteln. Weitere Informationen über diese Kontoarten erhalten Sie unter dem folgenden Link: https://www.liteforex.com/trading/account-types/.

    • 3.12. Wie kann ich die Kontoart ändern?

      Die verschiedenen Kontoarten entsprechen unterschiedlichen Servern, somit können Sie die Kontoart nicht ändern. Die einzige Möglichkeit ist die Eröffnung eines neuen Kontos auf einem anderen Server in Ihrem Kundenprofil. Sie können Guthaben von Ihrem alten auf Ihr neues Konto überweisen, indem Sie im Profil die Schaltfläche „Überweisung“ nutzen.

    • 3.13. Was ist der Unterschied zwischen dem Demo-Konto und dem Live-Konto?

      Ein Demo-Konto eignet sich hervorragend für Kunden, die auf dem Forex-Markt Erfahrungen sammeln wollen. Diese Kontoart erfordert keine Einzahlungen. Die Gewinne aus Handelsaktionen sind entsprechend nicht auszahlbar. Die Arbeitsbedingungen auf Demo-Konten ähneln sich denen der Live-Konten: Dasselbe Verfahren für Transaktionen, dieselben Regeln für Kursanforderungen, dieselben Rahmenbedingungen für die Eröffnung von Positionen.

    • 3.14. Wie eröffne ich ein Demo-Konto?

      Zur Eröffnung eines Demo-Kontos müssen Sie das Terminal MetaTrader herunterladen und installieren. Anschließend können Sie unter den Menüpunkt „Neues Konto eröffnen“ ein Demo-Konto eröffnen. Falls Sie über das Kundenprofil ein Demo-Konto eröffnen möchten, wählen Sie bitte auf dieser Seite die Kontoart Demo.

    • 3.15. Wie kann ich das Passwort des Demo-Kontos wiederherstellen?

      Falls Sie Ihr Demo-Konto über Ihr Kundenprofil (im gesicherten Bereich der LiteForex-Website) eröffnet haben, können Sie die automatische Funktion zur Passwortänderung verwenden. Um Ihr Handelspasswort zu ändern, loggen Sie sich bitte im Kundenprofil ein und klicken Sie dort auf die Registerkarte „Handelskonten“. Wählen Sie die Kontonummer des Kontos aus, dessen Handelspasswort Sie ändern wollen. Als nächstes wählen Sie die Funktion „Passwort ändern“ in der linken Spalte hinter dem Feld “Handelspasswort”.

      Bei Eröffnung eines neuen Kontos wird zudem eine Nachricht mit Ihrem Konto-Login und Passwort an die E-Mail-Adresse des Kunden gesandt.

      Falls Sie Ihr Demo-Konto direkt im Handels-Terminal eröffnet haben, kann die Mitteilung mit ihren Registrierungsdaten nicht in Ihrem E-Mail-Postfach gespeichert werden. Aus diesem Grunde müssen Sie ein neues Demo-Konto eröffnen. Bei Demo-Konten, die nicht über das Kundenprofil eröffnet wurden, sind Passwortwiederherstellungen und Passwortänderungen nicht möglich.

    • 3.16. Wie kann ich auf das Demo-Konto einzahlen?

      Für Einzahlungen auf Demo-Konten, die über das Kundenprofil eröffnet wurden, loggen Sie sich bitte in das Kundenprofil ein, klicken Sie dort auf die Registerharte „Handelskonten“ und wählen Sie die Kontonummer des Kontos aus, auf das Sie einzahlen möchten. Im sich dann öffnenden Fenster klicken Sie bitte auf die Schaltfläche «Einzahlung», die sich im unteren Teil der Tabelle befindet.

      Auf Demo-Konten kann nicht direkt im Handels-Terminal eingezahlt werden. In diesem Fall müssen Sie ein neues Demo-Konto eröffnen.

    • 3.17. Was sind Multi-Währungs-Konten?

      Bei Multi-Währungs-Konten sind Einzahlungen in verschiedenen Währungen gleichzeitig möglich. Die möglichen Währungen sind Rubel, Schweizer Franken, Euro oder USD.

    • 3.18. Was ist ein ISLAMISCHES KONTO (SWAP-FREE)?

      Ein ISLAMISCHES KONTO ist eine Kontoart, bei der keine Gebühren für die Übertragung offener Positionen auf den nächsten Tag erhoben werden. Diese Kontoart ist für Kunden gedacht, die aufgrund ihrer religiösen Überzeugung keine Geldtransaktionen in Verbindung mit Zinszahlungen durchführen dürfen. Eine andere weit verbreitete Bezeichnung für diese Kontoart lautet “Swap-Free Konto”.

    • 3.19. Ist die Eröffnung eines islamischen Kontos möglich?

      Ja, das ist möglich, unser Unternehmen bietet diesen Dienst an. Das Antragsformular können Sie hier herunterladen. Bitte lesen Sie die Vertragsbedingungen sorgfältig durch, drucken Sie den Antrag aus und unterschreiben Sie ihn. Laden Sie anschließend eine elektronische Kopie Ihres unterzeichneten Antrags im entsprechenden Bereich Ihres Kundenprofils hoch. Für diesen Zweck loggen Sie sich in Ihr Kundenprofil ein und gehen dort in den gleichnamigen Bereich „Kundenprofil“. In der rechten Spalte des Feldes „Identitätsdokumente des Kunden“ klicken Sie anschließend auf „Ansehen/Hochladen“ und folgen den Anweisungen.

      Bitte beachten Sie, dass durch Ihren Antrag keine Umwandlung Ihres Kontos in ein islamisches Konto garantiert ist. Unser Unternehmen bietet den Zugang zu diesem Dienst nach eigenem Ermessen an.

    • 3.20. Was ist ein Kredithebel?

      Ein Kredithebel ist das Verhältnis zwischen der Höhe der Einzahlung und der Höhe der zugewiesenen geliehenen Geldmittel: 1:100, 1:200, 1:500 und 1:1000. Ein Kredithebel von 1:100 bedeutet, dass Sie auf Ihrem Handelskonto einen Betrag haben sollten, der 100-mal geringer ist als der zur Eröffnung der Order benötigte Betrag.

    • 3.21. Welche Hebel werden von dem Unternehmen LiteForex angeboten?

      Folgende Hebelgrößen sind bei LiteForex für Kunden mit den jeweiligen Kontoarten erhältlich:
      Von 1:1 bis 1:1000 bei CENT-Konten;
      Von 1:1 bis 1:500 bei CLASSIC-Konten;
      Von 1:1 bis 1:400 bei ECN-Konten;
      Von 1:1 bis 1:200 bei PAMM-Konten.
      Den Hebel können Sie bei Eröffnung Ihres Handelskontos auswählen. Später können Sie ihn in Ihrem Profil mit Hilfe der entsprechenden Option in Ihrer Kontoübersicht ändern. Für diesen Vorgang müssen keine offenen oder ausstehenden Orders geschlossen werden.

    • 3.22. Bietet Ihr Unternehmen Anlageninvestment-Dienste? (PAMM-Konten)?

      Ja, das Unternehmen LiteForex bietet das System der PAMM-Konten an. Das Anlageninvestment ist eine Möglichkeit, Ihre Geldmittel einem Trader anzuvertrauen, der erfolgreich auf dem Forex-Markt tätig ist und Ihr Guthaben vermehren kann. Als Kunde haben Sie die Möglichkeit, ein PAMM-Projekt zu erstellen und als Manager zu agieren, oder Geldmittel in bestehende Projekte zu investieren. Auf der Website unseres Unternehmens können Sie im Bereich PAMM unter https://www.liteforex.com/asset-investment/ die Liste der derzeitigen Manager einsehen und den gewünschten Manager auswählen, Details zu seiner/ihrer Arbeit aufrufen, ihn/sie bei Bedarf kontaktieren, die Strategie besprechen und Ihre Geldmittel in das PAMM-Projekt des Managers investieren.

      Falls Sie Fragen zum PAMM-Konto haben, finden Sie die entsprechenden häufig gestellten Fragen (FAQ) zu diesem System unter https://www.liteforex.com/asset-investment/pamm-faq/, alternativ können Sie Ihre Fragen im Live Chat stellen.

    • 3.23. Was ist der VPS von LiteForex?

      VPS (Virtual Private Server) ist ein virtuell funktionierender Server, der rund um die Uhr aktiv und ständig mit dem Internet verbunden ist. Mit diesem Server haben Sie die Möglichkeit, nicht Ihre gesamte Zeit vor dem Computer verbringen und die Arbeit der Handelsplattform überwachen zu müssen. Weil der VPS nonstop funktioniert, ist Ihr Handelsterminal stets aktiv. Der VPS von LiteForex kann nur über das Kundenprofil beauftragt werden. Bitte beachten Sie, dass dieser Dienst nur für bestätigte Profile verfügbar ist.

    • 3.24. Wie erhalte oder erweitere ich einen VPS?

      Für die Aktivierung des VPS-Dienstes von LiteForex führen Sie bitte die folgenden Schritte durch:

      1. Wählen Sie die Option „VPS-Dienst“ in der linken Spalte des Menüs im Kundenprofil.

      2. Lesen sie auf der nächsten Seite die vollständigen Informationen über den Dienst und versenden Sie den VPS-Antrag.

      3. Ihr VPS wird innerhalb von 2 Wochen nach Versenden des Antrags aktiviert, die Verbindungsdaten erhalten Sie an Ihre E-Mail-Adresse.

      Wenn Sie den Dienst bestellt und für den ersten Monat bezahlt haben, wird Ihnen eine zusätzliche kostenfreie Woche angeboten. Somit können Sie den VPS für 5 Wochen zum Preis von 4 Wochen verwenden.

      Fünf Tage vor Ablauf werden Sie per E-Mail ein Angebot zur Verlängerung des Dienstes erhalten. Zur Verlängerung besuchen Sie einfach unsere Seite, indem Sie auf den Link in der Mitteilung klicken und den Verlängerungszeitraum auswählen. Andersfalls wird die Nutzungszeit Ihres VPS automatisch beendet.

    • 3.25. Wie logge ich mich in den VPS ein?

      Klicken Sie bitte auf Ihrem Desktop auf Start–>Ausführen, geben Sie ‘mstsc’ und klicken Sie auf OK (oder klicken Sie auf die Start-Schaltfläche, dann auf die Zeile „Alle Programme“ „Zubehör“ und „Remotedesktopverbindung“.) Geben Sie anschließend die IP des Servers ein, die Sie nach Zulassung zum VPS per E-Mail erhalten haben, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Verbinden“. In dem dort erscheinenden Formular geben Sie den Login und das Passwort ein, das Sie per E-Mail bekommen haben.

    • 3.26. Wie kann ich meine Geräte und Ressourcen auf dem VPS nutzen?

      Sie könnten mehrere Geräte auf Ihren Computer umleiten (somit können Sie mit Ihrem PC verbundene Geräte weiter verwenden), dazu gehören Drucker, Laufwerke, einige USB-Geräte und die Zwischenablage. Öffnen Sie die Remotedesktopverbindung und wählen Sie die Registerkarte „Lokale Ressourcen“ aus. In der Gruppe „Lokale Ressourcen und Geräte“ wählen Sie die umzuleitenden Geräte und Ressourcen aus. Klicken Sie auf „Weitere“, um weitere Geräte, Plug-and-Play-Geräte oder später anzuschließende Laufwerke und Geräte zu sehen. Markieren Sie einfach jedes umzuleitende Gerät.

    • 3.27. Wie ändere ich die Desktopgröße des VPS von LiteForex?

      Klicken Sie bitte auf Ihrem Desktop auf Start–>Ausführen, geben Sie ‘mstsc’ und anschließend auf OK (oder klicken Sie auf die Start-Schaltfläche, dann auf die Zeile „Alle Programme“ „Zubehör“ und „Remotedesktopverbindung“.) Klicken Sie dann auf „Optionen“ und die Registerkarte „Anzeige“. Unter „Anzeige“ können Sie die „Größe des Remotedesktops“ ändern, indem Sie den Schieberegler zwischen „Kleiner“ und „Größer“ bewegen. Durch vollständiges Verschieben des „Schiebereglers“ auf „Größer“ wird die Anzeige automatisch auf „Vollbild“ umgestellt.

    • 3.28. Wo find ich Literatur über den Forex-Markt?

      LiteForex ist keine Bildungseinrichtung. Wir können Ihnen jedoch vier Methoden der Literaturbeschaffung empfehlen:

      1) Spezielle Fachbuchläden.

      2) Eine große Menge an Literatur ist kostenlos im Internet erhältlich. Verwenden Sie einfach eine Suchmaschine, um zahlreiche Bücher verschiedener Autoren zu finden.

      3) Es gibt eine Vielzahl spezieller Forem, die auf den Forex-Markt spezialisiert sind und Ihnen interessante und nützliche Informationen bieten können.

      4) Auf unserer Website: https://www.liteforex.com/beginners/ finden Sie Informationen für Anfänger.

  • 4. Technische Fragen, Fragen zum Handelsterminal
    • 4.1. Wie lauten die IP-Adressen der Handelsserver?

      LiteForex-Demo.com:
      78.140.167.193:552 –  für Demo-Konten

      LiteForex-ECN.com:
      78.140.167.193:554

      LiteForex-Cent.com:
      78.140.167.193:555

      LiteForex-Classic.com:
      78.140.167.193:553

      LiteForex-Pamm.com:
      78.140.167.193:556 - für NDD- und PAMM-Konten.

    • 4.2. Welche Arten von Handelsplattformen bietet das Unternehmen LiteForex an?

      Derzeit sind für das Trading mit Demo- und Live-Konten drei Terminals verfügbar: MetaTrader4 (MT4), MetaTrader5 (MT5) und WebTrader MT4.

      Neben einem Standard-Handelsterminal für Windows-PCs gibt es Terminals für PDA und Smartphones mit Android 2.1 oder Windows Mobile 5.0 (oder neuer), sowie für iPad und iPhone. Sie können die gewünschte Version des Terminals hier herunterladen.

    • 4.3. Was ist das MultiTerminal?

      Das MetaTrader4 MultiTerminal wurde konzipiert, um mehrere Handelskonten auf demselben Server verwalten zu können. Somit ist es nützlich für Trader, die mit mehreren Konten zeitgleich arbeiten.

    • 4.4. Welche sind die praktischsten und am meisten verwendeten Tasten in MetaTrader?

      F1 – Benutzerhandbuch des Terminals

      F9 – Neue Order

      Ctrl + T – Öffnen/Schließen des Terminal-Fensters innerhalb des Metatrader-Fensters

      Ctrl + O – Öffnen des Fensters mit den Terminal-Einstellungen, in dem Sie die Autorisierungsdaten eingeben und weitere Programmeinstellungen vornehmen können

      Ctrl + N – Öffnen des Navigator-Fensters

      Ctrl + Y – Anzeige von Zeitraum-Trennungsmarken auf dem Chart

      Ctrl + L – Anzeige des Handelsvolumens auf dem Chart.

    • 4.5. Wo finde ich ein vollständiges Benutzerhandbuch für das MT4-Terminal.

      Im Terminal finden Sie ein Benutzerhandbuch. Drücken Sie auf F1, um es nach Öffnen des Terminals anzeigen zu lassen. Sie haben zudem die Möglichkeit, das Benutzerhandbuch für dieses und weitere Terminals auf der Entwickler-Website unter folgender Adresse herunterzuladen: http://www.metaquotes.net/.

      Das Entwicklerforum befindet sich auf http://www.metatrader4.com/forum/.

    • 4.6. Was bedeuten „Geldkurs“ und „Briefkurs“?

      Es handelt sich um Kauf- und Verkaufskurse, die Ihnen vor dem Öffnen oder Schließen einer Position angezeigt werden. Die Differenz zwischen Geldkurs und Briefkurs wird Spread genannt. Alle Charts im Terminal zeigen den Geldkurs. Sie können diese Einstellung ändern und sich den Briefkurs anzeigen lassen. Dafür klicken Sie im Chartfenster auf F8 und wählen in der Registerkarte „Allgemeines“ die Zeile „Briefkurs-Linie anzeigen“: „Kauf“-Orders werden unter dem „Briefkurs“ eröffnet und unter den „Geldkurs“ geschlossen. „Verkauf“-Orders werden unter dem „Geldkurs“ eröffnet und unter dem „Briefkurs“ geschlossen.

    • 4.7. Was bedeuten „Stop-Loss” (S/L) und „Take-Profit” (T/P)?

      Stop Loss wird zur Verlustminimierung eingesetzt, wenn sich der Wertpapierkurs in eine unvorteilhafte Richtung entwickelt. Wenn der Wertpapierkurs diesen Kurs erreicht, wird die Position automatisch geschlossen. Derartige Orders laufen stets in Verbindung mit einer offenen Position oder einer ausstehenden Order. Das Terminal überprüft für die Long-Position mit Geldkurs, ob die Bestimmungen zutreffen (die Order wird immer unterhalb des aktuellen Geldkurses platziert). Entsprechendes passiert mit den Briefkursen für Short-Positionen (die Order wird immer oberhalb des aktuellen Briefkurses platziert).

      Take Profit-Orders werden verwendet, um Gewinne zu erzielen, wenn der Wertpapierkurs ein bestimmtes Niveau erreicht hat. Die Ausführung dieser Order führt zur Positionsschließung. Derartige Orders laufen stets in Verbindung mit einer offenen Position und einer ausstehenden Order. Diese Order kann nur gemeinsam mit einer Marktorder oder einer ausstehenden Order beauftragt werden. Das Terminal überprüft für die Long-Positionen mit Geldkurs, ob die Bestimmungen zutreffen (die Order wird immer oberhalb des aktuellen Geldkurses platziert) und es überprüft auch Short-Positionen mit Briefkurs (die Order wird immer unterhalb des aktuellen Briefkurses platziert).

      Beispiel: Bei Eröffnung einer Long-Position (Kauforder) eröffnen wir zum Briefkurs und schließen zum Geldkurs. In diesem Fall kann die S/L-Order unterhalb des Geldkurses platziert werden, während eine T/P-Order oberhalb des Briefkurses platziert werden kann. Bei Eröffnung einer Short-Position (Verkaufsorder) eröffnen wir zum Geldkurs und schließen zum Briefkurs. In diesem Fall kann die S/L-Order oberhalb des Briefkurss platziert werden, während eine T/P-Order unterhalb des Geldkurses platziert werden kann. Angenommen, wir möchten 1.0 Lot auf EUR/USD kaufen. Wir beauftragen eine neue Order und sehen eine Geld-/Briefkurs-Notierung. Wir wählen das gewünschte Währungspaar und die Anzahl der Lots aus, setzen S/L und T/P (falls erwünscht) und klicken auf Kauf. Wir haben zum Briefkurs 1.2453 gekauft, bzw. der Geldkurs zu diesem Zeitpunkt war 1.2450 (Spread in Höhe von 3 Pips). S/L kann unterhalb von 1.2450 platziert werden. Wir platzieren es in diesem Beispiel bei 1.2400. Das bedeutet, dass die Position bei Erreichen eines Geldkurses von 1.2400 automatisch mit 53 Pips Verlust geschlossen wird. T/P kann oberhalb von 1.2453 platziert werden. Wenn wird es bei 1.2500 platzieren, hat dies bei Erreichen eines Geldkurses von 1.2500 eine automatische Schließung der Position mit einem Gewinn von 47 Pips zur Folge.

    • 4.8. Eine Stop-Loss-Order wurde ausgelöst, obwohl sich dieser Kurs auf dem Chart nicht befand.

      Diese Frage wird oft von Anfängern in Verbindung mit Verkaufspositionen gestellt. Dieser Fall tritt ein, weil die Trader den Spread nicht berücksichtigen. Verkaufsorders werden zum Geldkurs eröffnet. Der Chart zeigt diesen Kurs auch an. Die Order wird jedoch zum Briefkurs geschlossen, der aufgrund des Spreads höher als der Geldkurs ist. Um die Anzeige des Briefkurses zu aktivieren, betätigen Sie bitte im Chart-Fenster die Taste F8 und wählen Sie in der Registerkarte „Allgemeines“ die Option „Briefkurs-Linie anzeigen“.

    • 4.9. Was sind ausstehende „Stop” und „Limit” Orders? Wie funktionieren diese Orders?

      Diese Orders werden ausgelöst, wenn der in der Order festgelegte Kurs erreicht wird. Limit-Orders (Kauf-Limit / Verkaufs-Limit) werden nur dann ausgelöst, wenn auf dem Markt ein Handel zu diesem oder einem höheren Kurs möglich ist. Ein Kauf-Limit wird unterhalb des aktuellen Marktkurses platziert, wohingegen ein Verkaufs-Limit oberhalb des Marktkurses platziert wird. Stop-Orders (Kauf-Stop / Verkaufs-Stop) werden nur dann ausgeführt, wenn auf dem Markt ein Handel zu dem in der Order festgelegten oder einem niedrigeren Kurs möglich ist. Ein Kauf-Stop wird oberhalb des Marktkurses, ein Verkaufs-Stop unterhalb des Marktkurses platziert.

    • 4.10. Zu welchen Bedingungen können die Orders S/L, T/P, Stop und Limit platziert werden?

      Bei allen Währungspaaren muss der in der Order festgelegte Kurs von dem aktuellen „Geld“- oder „Brief“-Marktkurs abhängig von der Positionsrichtung mindestens in Höhe des Spreads für das jeweilige Paar abweichen. Sie können keine S/L oder T/P Orders platzieren, die näher am aktuellen Marktkurs sind, als es in “Handelsinstrumente” in der Spalte „Stop&Limit“ festgelegt ist.

    • 4.11. Was ist das „Volumen“ im Fenster „Neue Order“ und in welchen Einheiten wird es gemessen?

      Das „Volumen“ ist die in „Lots“ gemessene Ordergröße. Die Größe eines Lots für jedes Handelsinstrument ist im Bereich “Handelsinstrumente” angegeben. Das Volumen, das Sie bei Markteintritt verwenden können, kann mit dem "Handelsrechner" ermittelt werden.

    • 4.12. Inaktive Schaltfläche „Neue Order”.

      Falls die Schaltfläche „Neue Order” nicht aktiv ist, haben Sie sich per Investor-Passwort mit dem Konto verbunden. Benutzen Sie bitte das Handelspasswort, um mit dem Handelskonto zu handeln. Das Handelspasswort wird zum Einloggen in das Handelskonto verwendet und ermöglich Ihnen die Kontoverwaltung. Die Eröffnung, Schließung oder Änderung von Positionen kann ausschließlich mit dem Handelspasswort erfolgen. Das Investor-Passwort wird zur Prüfung des Kontos verwendet. Aus diesem Grunde können Sie sich in das Handelskonto einloggen und es betrachten, jedoch keine Positionen öffnen, schließen oder ändern.

    • 4.13. Die Schaltflächen „Verkaufen“ und „Kaufen“ sind nicht aktiv. Wurde mein Konto gesperrt?

      Wenn die Schaltflächen „Verkaufen“ und „Kaufen“ nicht aktiv sind, haben Sie für die Order ein falsches Volumen festgelegt. Bei „CENT“ Konten beträgt das Mindestvolumen 0.1 Lots und das Maximalvolumen 100 Lots. Bei „CLASSIC“ Konten beträgt das Mindestvolumen 0.01 Lots und das Maximalvolumen 100 Lots. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Kontoarten”.

    • 4.14. Ich kann mich nicht in mein Konto einloggen. Das Terminal zeigt die Meldung „Konto ungültig”.

      Mögliche Gründe:

      1) Sie haben vielleicht ein falsches Login verwendet. Bitte beachten Sie, dass nur die Ziffern der Kontonummer als Login verwendet werden. Beispiel: Bei der Kontonummer MT4-R-12345 lautet der Login 12345.

      2) Sie haben ein falsches Passwort verwendet. Bitte überprüfen Sie Ihr Passwort. Falls Sie Ihr Handelspasswort vergessen oder verloren haben, können Sie es im Kundenprofil ändern. Siehe Ziffern 1.12.

      3) Ihr Handelskonto wurde möglichweise aufgrund von mehr als dreimonatiger Inaktivität archiviert. Siehe Ziffern 1.22.

    • 4.15. Ich kann mich nicht in mein Konto einloggen. Das Terminal zeigt die Meldung „Keine Verbindung”.

      Das kann folgende Gründe haben:

      - Sie haben für den Login in das Handelskonto einen falschen Server benutzt. Bitte verwenden Sie anstelle des Servers die IP-Adresse.

      LiteForex-ECN.com: 78.140.167.193:554

      LiteForex-Cent.com: 78.140.167.193:555

      LiteForex-Classic.com: 78.140.167.193:553

      LiteForex-Pamm.com: 78.140.167.193:556 – für NDD- und PAMM-Konten.

      - Sie haben keine Verbindung zum Internet;

      - Möglicherweise ist in Ihrem Netzwerk der Port 443 gesperrt, oder Ihr Internetzugang erfolgt über einen Proxyserver. Falls Sie das Netzwerk einer Organisation verwenden, kann dies ebenfalls der Grund sein. Bitte fragen Sie Ihrem IT-Manager nach der Proxyserver-Adresse und fügen Sie sie dann in den Einstellungen des Terminals ein (klicken Sie bitte im Menü „Werkzeuge“/„Optionen“ /„Server“ auf „Proxyserver erlauben“, dann auf die Proxy Schaltfläche/Adresse registrieren, Proxyserver Port, Benutzername und Passwort).

      - Eine Firewall (Antivirus-Software) sperrt den Port 443. Auch die Windows-Firewall ist eine Firewall. In diesem Fall muss „MetaTrader“ in die Liste der zulässigen Programme aufgenommen oder der Port 443 geöffnet werden.

    • 4.16. Was ist die Terminalzeit?

      Im Fenster „Marktübersicht“ wird die Terminalzeit angezeigt. Die Änderung dieser Zeitangabe ist nicht möglich. Sie entspricht im Zeitraum vom letzten Märzsonntag bis zum letzten Oktobersonntag der Zeitzone GMT+3. Im übrigen Zeitraum bezieht sich die Zeitangabe auf die Zeitzone GMT+2.

    • 4.17. Ich kann nicht handeln, weil ich bei Eröffnung einer Order die Meldung „Trade-Stream nicht verfügbar“ erscheint.

      Die Meldung „Trade-Stream nicht verfügbar“ erscheint, wenn eine Handelstransaktion nicht erfolgreich durchgeführt werden konnte (z.B. wenn Sie eine neue Handelsorder senden, bevor Sie das Ergebnis der vorangegangenen Order erhalten). Dies kann aufgrund vorübergehender Verbindungsunterbrechungen zum Handelsserver passieren. In diesem Fall wird Ihre neue Order im Kundenterminal in eine Warteschlange gestellt. Die Meldung erscheint bei dem Versuch einer neuen Transaktion. ‘Zur Löschung der Anfragen starten Sie bitte einfach das Terminal neu’.

    • 4.18. Warum ist meine Kontohistorie verschwunden?

      Wenn die Kontohistorie verschwunden ist, machen Sie bitte folgendes:

      1. Überprüfen Sie das Systemdatum auf Richtigkeit.

      2. Drücken Sie auf der Registerkarte „Kontohistorie“ die rechte Maustaste und wählen Sie „Gesamthistorie“. Sie können zudem die Historie für den von Ihnen gewünschten Zeitraum betrachten.

    • 4.19. Wie werden die Kosten pro Punkt berechnet?

      Sie können sie mit Hilfe des “Handelsrechners” ermitteln. Die Berechnungsformal lautet wie folgt:

      Kosten pro Punkt in der Einzahlungswährung:

      Kreuzkurs der Währung zum USD) х (Ordervolumen in Lots) х 100000 х (Punkte) / (aktueller Wechselkurs),
      mit der Transaktionswährung als erste Währung im Paar.

      Beispiel:
      EURJPY=162,30; EURUSD=1,4344;
      Preis pro Punkt (EURJPY) = 1.4344 х 1 х 100000 х 0.01 / 162.3 = 8.83

      Preis pro Punkt bei CFD:
      Volumen (Anzahl der Lots) х Kontraktgröße х Mindeständerungswert des Preises

    • 4.20. Wie berechnet man die zur Eröffnung einer Position erforderliche Margin?

      Die Höhe der Margin kann mit Hilfe des “Handelsrechners” ermittelt werden. Die Berechnungsformeln lauten wie folgt:

      Direkte Kursnotierung: Margin = Transaktionsvolumen x Lot-Größe/Hebel x Eröffnungskurs
      Beispiel: Margin = 1 x 100000/200 = 500 (500 EUR) für 1 EURUSD Lot mit 1:200 Hebel. Bei Bedarf rechnen Sie dies in die Kontowährung um (z.B. USD):
      500 x 1,1300 = 565 USD.


      Umgekehrte Kursnotierung: Margin = Transaktionsvolumen x Lot-Größe/Hebel
      Beispiel: Margin = 1 x 100000/200 = 500 USD für 1 USDCAD Lot mit 1:200 Hebel. Da die erste Währung im Währungspaar der USD ist, wird die Margin in Dollar berechnet. Bei Bedarf rechnen Sie dies in die Kontowährung um (z.B. EUR):
      500/1,1202 = 446,35 EUR.


      Kreuzkurse: Margin = Transaktionsvolumen x Lot-Größe/Hebel x Aktueller Kurs der ersten Währung im Währungspaar zum USD.
      Beispiel: Margin = 1 x 100000/200 = 500 GBP für 1 GBPJPY Lot mit 1:200 Hebel. Der Margin-Wert wird stets in der Basiswährung angegeben (erste Währung in der Kursnotierung). Bei Bedarf rechnen Sie dies in die Kontowährung um (z.B. USD): 500 x 1,4400 = 720 USD.

      Indizes:
      Margin = Transaktionsvolumen x Lot-Größe x Kurs x Margin%/100

      Beispiel entsprechend der Beschreibung für 1 FTSE-Lot: Lot-Größe = 1, Margin% = 1,5, Margin-Währung = GBP
      Margin = 1 x 1 x 5570,90 x 1.5/100 = 83,56 GBP. Bei Bedarf rechnen Sie dies in die Kontowährung um (z.B. USD): 83,56 x 1,4444 = 120,68 USD.


      CFDs auf Aktien
      Margin = Transaktionsvolumen x Lot-Größe x Kurs x Margin%/100

      Da die Margin% für alle CFDs 5 beträgt, kann die Formel wie folgt vereinfacht werden:
      Margin = Volumen x Lot-Größe x Kurs/20


      Futures:
      Margin = Transaktionsvolumen x Anfängliche Margin x Margin%/100

      Die anfängliche Margin und Margin% werden in der Beschreibung des jeweiligen Finanzwerkzeugs im Handelsterminal bekanntgegeben.

      Welche Provisionen werden bei der Eröffnung einer CFD-Order erhoben?
      Die Höhe der Provision wird mit folgender Formel ermittelt:
      Provision = (Aktueller Aktienkurs) x (Transaktionsvolumen) x 0,05.

    • 4.21. Warum wird bei Über-Nacht-Positionen eine Gebühr berechnet oder gutgeschrieben?

      Die Übertragung von Positionen über Nacht wird mit Hilfe der Short-Transaktionen Roll-Over oder Swap (Tom/Spot) durchgeführt. Der Roll-Over besteht aus zwei gegensätzlichen Positionen in gleicher Höhe, aber unterschiedlichen Daten (Tom – morgen; Spot – zweiter Arbeitstag) und leicht unterschiedlichen Kursen. Der Roll-Over ist eine erzwungene Schließung der bestehenden Position an einem bestimmten Datum und die gleichzeitige Eröffnung der gleichen Position am nächsten Tag zu einem Kurs, der die Zinsunterschiede beider Währungen widerspiegelt.

      Abhängig von der Positionsrichtung (Kauf oder Verkauf) zahlt der Kunde eine Gebühr oder er erhält einen Betrag über die Übertragung der Position (zwischen einem Zehntel Punkt bis einige Punkte). Bei Übertragung einer Position von Freitag auf Montag ist die zu zahlende/ausbezahlte Summe dreifach. Die Zahlung selbst erfolgt in der Nacht von Mittwoch.

      Warum bezahlt der Kunde bzw. erhält er Geld für die Übertragung einer Position?
      Der Kunde bezahlt bzw. erhält eine Zahlung für die Übertragung einer Position auf den nächsten Tag, sofern er offene Positionen zum Ende des Handelstages hat. Bei der Umrechnung der von dem Kunden eingesetzten Währungen spielt die Differenz zwischen den Zinssätzen der nationalen Notenbanken eine große Rolle. Diese Differenz wird bei den Swap-Punkten berücksichtigt. Wenn der Kunde die Währung zu einem höheren Zinssatz verkauft hat, muss er für die Übertragung der Position bezahlen. Wenn er die Währung zu einem höheren Zinssatz gekauft hat, erhält er von dem Broker für die Positionsübertragung eine Bezahlung. Der für den Positionsübertrag bezahlte bzw. erhaltene Betrag wird Swap genannt.

    • 4.22. Wie lange kann ich eine Position geöffnet lassen?

      So lange Sie möchten. Sie sollten jedoch beachten, dass die Gebühr (SWAP) in jeder Nacht berechnet bzw. erstattet wird, wenn die Position nach 00:00 (Terminalzeit, siehe Punkt 4.16) geöffnet ist.

    • 4.23. Was sind langfristige und kurzfristige Positionen?

      Nach herrschender Meinung ist eine langfristige Position eine Order, bei der ein Gewinn erst in mehreren Monaten oder sogar Jahren erwartet wird. Bei mittelfristigen Geschäften werden Gewinne innerhalb von Wochen oder Monaten erwartet. Kurzfristige Transaktionen sind Handlungen, deren Ziele in 1-3 Wochen erfüllt sein sollen. Diese Definition ist bei Banken und Investmentfonds gebräuchlich und wird auch von Analysten verwendet, die Vorhersagen tätigen. Normale Trader haben jedoch eine abweichende Definition für lang- und kurzfristige Handlungen. Intraday-Transaktionen sind Transaktionen, die innerhalb eines Tages durchgeführt werden. Trading innerhalb der kommenden Tage wird „kurzfristig“ genannt. Mittelfristige Handlungen werden innerhalb der nächsten ein bis zwei Wochen durchgeführt, und als „langfristig“ werden Transaktionen innerhalb der nächsten ein bis zwei Monate bezeichnet. Diese Definition ist offiziell nicht anerkannt, jedoch bei normalen Handelnden im Bereich Forex üblich.

    • 4.24. Was bedeutet „Margin Call” und “Stop Out”?

      Das Unternehmen ist berechtigt, die Positionen des Kunden zwangsweise und ohne vorherige Ankündigung zu schließen, wenn das aktuelle Eigenkapital weniger als 50% der benötigten Margin zur Aufrechterhaltung offener Positionen beträgt (100% bei ECN, PAMM-Konten). Bei mehreren offenen Positionen ist das Unternehmen berechtigt, eine oder mehrere zu schließen. In diesem Fall wird bei den Positionen begonnen, die zum Zeitpunkt der Schließung den größten Verlust aufweisen. Der aktuelle Kontostatus wird durch den Server überwacht. Sobald das Margin-Niveau einen Wert von 20% oder weniger erreicht (50% oder weniger bei ECN, PAMM-Konten), erfolgt durch den Server die zwangsweise Schließung einer Position oder aller Positionen (Stop Out). Das Stop Out erfolgt zum aktuellen Marktkurs und in der Reihenfolge des Eingangs.

    • 4.25. Was bedeutet “Credit Stop Out”?

      Falls die Margin-Anforderung zur Aufrechterhaltung einer offenen Position die Höhe des Bonusguthabens übersteigt, tritt ein Stop Out ein, sobald das Eigenkapitalniveau auf das Margin-Anforderungs-Niveau fällt.

      Falls die Margin-Anforderung zur Aufrechterhaltung einer offenen Position höher oder gleich der Summe des Bonusguthabens ist, tritt das Stop Out ein, sobald das Eigenkapitalniveau das Niveau des Bonusguthabens erreicht, bzw. sobald das Margin-Niveau den Wert von 20% (50% für ECN, PAMM-Konten) erreicht. Der aktuelle Kontostatus wird durch den Server überwacht. Dieser erstellt eine Order zur zwangsweisen Positionsschließung, falls der Credit Stop Out eintritt. Der Credit Stop Out erfolgt zum aktuellen Marktkurs und in der Reihenfolge des Eingangs.

    • 4.26. Warum wurde eine Transaktion auf meinem Konto ohne vorherige Mitteilung geschlossen?

      Offenbar befanden sich auf Ihrem Konto nicht genügend Geldmittel zur Aufrechterhaltung der Position. Sobald das Margin-Niveau gleich 20% oder niedriger ist, wird die Order automatisch durch den Server geschlossen. Die zwangsweise Schließung der Position erfolgt in Verbindung mit einer „Stop Out“ Mitteilung in der Log-Datei. Die zwangsweise Schließung im Falle eines Credit Stop Out erfolgt entsprechend mit einer Mitteilung im Server-Log mit dem Hinweis „cso“. Im Falle mehrerer offener Positionen wird die Position mit dem höchsten schwebenden Verlust zuerst geschlossen.

    • 4.27. Was ist ein „Trailing Stop”?

      Wenn Sie einen „Trailing Stop” setzen (zum Beispiel für X Punkte), passiert folgendes:

      Das Terminal wartet, bis die Position einen Gewinn von X Punkten (entsprechend der Einstellung im Trailing Stop) erreicht. Anschließend setzt das Terminal einen „Stop-Loss“ in einem Abstand von X Punkten vom aktuellen Kurs (in unserem Fall das Ausgleichsniveau).

      Wenn wir Kursnotierungen erhalten, während der Abstand des aktuellen Kurses zum „Stop-Loss“ mehr als X Punkte beträgt, wird das Terminal veranlassen, die Stop-Order um den Betrag von X Punkten im Abstand zum aktuellen Kurs zu ändern. Das bedeutet, dass die Stop-Order dem aktuellen Kurs im Abstand von X Punkten folgt. Dadurch ist das „Trailing Stop“ ein Algorithmus zur Kontrolle der „Stop-Loss“ Order – „Kursbewegungen in Richtung Gewinn“.

      Achtung! Der „Trailing Stop“ ist eine interne Funktion des Terminals, die nur funktioniert, wenn das Terminal in Betrieb und per Internet mit unserem Server verbunden ist. Wenn Sie den „Trailing Stop“ einstellen und anschließend das Terminal ausschalten, wird der Server den Wert Ihres letzten Stop Loss berücksichtigen.

    • 4.28. Wie kehre ich beim MetaTrader eine Position um?

      Eine automatische Umkehrung in MT4 ist derzeit nicht möglich. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten zur manuellen Durchführung:

      1. Eröffnung der gegenläufigen Position und anschließende Schließung der ersten.

      2. Eröffnung der gegenläufigen Position mit doppeltem Volumen und Schließung mit der Option „Mehrfache Annäherung“. Somit erscheint die „gegenläufige Position“ auf der linken Seite. Auf diese Weise müssen nicht für beide Positionen Spreads bezahlt werden, anders als beim Ratschlag auf Seite 1.

      Um die Position in MT5 umzukehren, müssen sie eine gegenläufige Position mit doppeltem Volumen eröffnen. Als Ergebnis hat die Umkehrposition das gleiche Volumen wie die Erstposition.

    • 4.29. Warum gibt es unter „Marktbeobachtung“ nur 4 Währungspaare, obwohl Ihr Unternehmen weitaus mehr Handelsinstrumente anbietet?

      Bitte betätigen Sie im Fenster „Marktbeobachtung“ auf einem beliebigen Handelsinstrument die rechte Maustaste und wählen Sie „Alle anzeigen“. Oder wählen Sie „Symbole“ und anschließend das Sie interessierende Handelsinstrument.

    • 4.30. Was ist die maximale Kursabweichung und wofür wird diese Option in der Handelsplattform verwendet?

      Die maximale Abweichung ist der Wert der erreichbaren Abweichung des Kurses in Pips. Durch Aktivierung der Option “Maximale Abweichung von der Kursnotierung ermöglichen” akzeptiert der Trader bei der Eröffnung einer Order automatisch einen neuen Kurs, wenn der Kurs innerhalb der festgelegten Abweichung ist. Diese Option ist für Konten mit sofortiger Ausführung verfügbar und ist sehr nützlich bei volatilen Märkten mit großen Kursschwankungen. Bei schwierigen Marktschwankungen kann die Eröffnung einer Order erschwert sein, so dass die Option “Maximale Abweichung von der Kursnotierung ermöglichen” Ihnen viel Zeit sparen kann. Andernfalls wird der Server den Trader im Falle von Kursänderungen bei der Orderplatzierung bitten, einen neuen Trade zu einem anderen möglichen Kurs zu eröffnen. Dies kostet einige Zeit und kann den Markteintritt erschweren.

      Beispiel

    • 4.31. Wie legt man bei Ordereröffnung eine maximale Abweichung von der Kursnotierung fest?

      Bei starken Marktbewegungen oder Neustart des Servers kann die Orderplatzierung erschwert sein. Um keine Zeit zu verschwenden, können Sie die Funktion „Maximale Abweichung von der Kursnotierung ermöglichen“ verwenden. Dafür klicken Sie in dem Fenster des Handelsterminals, in dem Sie Ihre Order platzieren möchten, auf die Funktion „Maximale Abweichung von der Kursnotierung ermöglichen“ und geben Sie die maximale Abweichung in Punkten ein.

      Häufig gestellte Fragen (FAQ)

      Wenn sich der Kurs bei Ordereröffnung innerhalb des Bereichs von 3 Pips ändert, wird die Order entsprechend zu einem neuen Kurs eröffnet.

    • 4.32. Was sind Widerstands- und Unterstützungsniveaus?

      „Unterstützung” und „Widerstand” sind Konzepte einer technischen Analyse im Rahmen der klassischen Theorie von J. Dow. Das Unterstützungsniveau ist ein Niveau unterhalb des aktuellen Marktkurses, das auf eine mögliche Kursumkehr nach oben hindeutet. Das Widerstandsniveau ist ein Niveau oberhalb des aktuellen Marktkurses, das auf eine mögliche Kursumkehr nach unten hindeutet.

    • 4.33. Was sind die Gewinnzahlen oder Kursbewegungen?

      Ein Gewinn von 100 Punkten wird oft „Gewinnzahl“ genannt. Die Zahl der Kursbewegung ist die Bewegung des Kurses um 100 Punkte. Die runde Zahl wird manchmal einfach „die Zahl“ genannt. Beispiel: Der Satz „EUR/USD geht durch die 17. Zahl“ bedeutet, dass der Kurs auf 1.1700 gestiegen ist.

    • 4.34. Was ist „Geldmanagement“ oder die „Regeln des Geldmanagements“?

      Geldmanagement ist ein System mit bestimmten Regeln des Risikomanagements und strengen strategischen Rahmenbedingungen für das Trading. Dazu gehören: Stets unveränderliche und einheitliche Taktiken für die Platzierung von Ordern; gründliche fundamentale und technische Analyse mit dem Ziel, den richtigen Markteinstiegszeitpunkt zu finden. In jüngster Zeit ist dieses Konzept allgemeiner geworden. Als Ergebnis der stets stattfindenden Kommunikation zwischen Tradern in Foren und Seminaren hat es seine Bestimmtheit verloren; gleichwohl ist es breiter gefächert und leichter zu verstehen.

      Daher wird das Geldmanagement als eine Reihe von einfachen Grundsätzen verstanden: Bei jedem Handel nicht mehr als ein Prozent der Einzahlung zu riskieren; das Prinzip des Nicht-Markteintritts (d.h. lieber auf bessere Bedingungen warten und Transaktionen bei unklaren Situationen zu vermeiden); die Platzierung von Stop-Loss in einem Abstand von 40-60 Punkten vom Kursniveau; keinem Sofortgewinn von 20-30 Punkten hinterher zu jagen, sondern sich lieber auf langfristige und somit profitablere und risikoärmere Handlungen zu konzentrieren; die ständige Beobachtung fundamentaler und technischer Analysen und Ausrichtung der Handelsstrategien basierend auf diesen Analysen.

    • 4.35. Was ist der Zinssatz, % per annum?

      Diese Zinsen werden für überschüssige Geldmittel bezahlt (jährliche Verzinsung. Am Ende eines jeden Tages um 23:59 Uhr (Terminalzeit, siehe Punkt 4.16) wird der Kontostatus überprüft und die Höhe der Kundengelder bestimmt, die nicht in Handelsprozessen verwickelt sind. Die Höhe der täglichen Zinsen wird wie folgt berechnet:
      %, daily = (free_margin - credit)*interest_rate/100/360, where
      free_margin - credit – Höhe der verfügbaren Geldmittel des Kunden zum Berechnungszeitpunk;interest rate – festgelegter Zinssatz;
      360 – Anzahl der Tage im Jahr.

      Der Algorithmus zur Berechnung des Zinssatzes wurde von einem Softwareentwickler entwickelt und kann nicht verändert werden. Der Wert wird täglich berechnet, gespeichert und automatisch summiert. Am letzten Kalendertag des Monats werden die Zinsen für den gesamten Monat mit nur einer Transaktion und der Bemerkung „IR“ ausgezahlt.

      Hinweis: Die Zinssätze gelten nicht für islamische Konten (swap free). Zinsen werden nur für aktive Konten bezahlt. Falls das Konto am letzten Kalendertag des Monats archiviert wird, erfolgt keine Zinszahlung für den Aktivitätszeitraum (tägliche Zinsen des laufenden Monats). Die Archivierung eines Kontos erfolgt, wenn seit 90 Tagen keine Aktivität stattfand und der Kontostand weniger als 1000 Einheiten der Kontowährung beträgt. Wenn die Höhe des Guthabens über diesem Betrag liegt, wird das Konto nicht archiviert, die Zinsen werden auf das Konto des Kunden bezahlt.

    • 4.36. Wo finde ich meine MQL Sprachenhandbuch für Expert-Advisors und Indikatoren?

      Ein Online-Wörterbuch finden Sie unter: http://docs.mql4.com/en. Ein spezielles Forum zu dieser Sprache ist hier: http://forum.forexpeoples.com/. Sie finden zudem viele Advisors, Indikatoren und Skripte unter: http://codebase.mql4.com/.

  • 6. Fragen zum VIP-Club von LiteForex
    • 6.1 Was ist ein VIP-Club?

      Die Teilnahme am VIP-Club von LiteForex ist für jeden LiteForex-Kunden möglich und bietet zudem den Zugang zu weiteren Diensten, die kostenfrei oder gegen die spezielle Club-Währung „LP“ erhältlich sind.

    • 6.2 Wie kann ich mich für den VIP-Club registrieren?

      Die Registrierung erfolgt in Ihrem Kundenprofil. Falls Sie noch kein Profil bei www.liteforex.com haben, können Sie eines erstellen. Klicken Sie bitte anschließend auf die Schaltfläche „VIP-Club“, lesen Sie die Regeln und akzeptieren Sie bitte die Geschäftsbedingungen, indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken.

    • 6.3 Welche Vorteile bietet die Mitgliedschaft?

      Sobald Sie Mitglied im VIP-Club sind und den entsprechenden Club-Status erhalten, profitieren Sie vom Zugang zu Diensten, wie unter anderem

      • VPS LiteForex
      • Persönlicher Analyst
      • SMS-Signale
      • Vorauszahlung
      • Kredite
      • Rückerstattung von Einzahlungsgebühren

      Unter folgendem Link erfahren Sie mehr über die Vorteile für Mitglieder: https://www.liteforex.com/de/club/advantages/.

    • 6.4 Was ist ein Club-Status? Wie ist er definiert und wie erfolgt die Hochstufung?

      Über Ihren Status im VIP-Club ist definiert, wie umfangreich Ihre Möglichkeiten und das zur Verfügung stehende Service-Paket sind. Die Status-Stufen in aufsteigender Reihenfolge lauten: Bronze, Silber, Gold, Platin und Elite. Je höher Ihr Status, desto mehr Dienste können Sie in Anspruch nehmen. Gleich nach Ihrem Beitritt in den VIP-Club erhalten Sie den Bronze-Status. Ihren Status können Sie hochstufen, wenn Sie Ihre Einzahlung erhöhen. Die Hochstufung des Status erfolgt einen Tag nach Ihrer entsprechenden Einzahlung. Bitte beachten Sie, dass der Status für einen Zeitraum von bis zu 1 Jahr gültig ist. So können Sie auch dann von allen Vorteilen profitieren, wenn Sie einen Teil Ihrer Einzahlung auszahlen müssen.

    • 6.5 Was sind LP-Punkte und wie kann ich sie erhalten?

      Der LP-Punkt ist die spezielle VIP-Club-Währung und kann für die Bezahlung von Diensten im VIP-Shop verwendet oder in verschiedene Handelsboni, Bücher zum Thema Forex, Webinare und echtes Geld eingetauscht werden.

      Die Anzahl der LP-Punkte hängt vom Volumen der durchgeführten Handelsaktionen ab. Der Betrag der LP-Punkte ist proportional zu Ihrem Status im VIP-Club. Beim Beitritt erhält der Kunde den BRONZE-Status. Die Anzahl der LP-Punkte wird entsprechend den aktuellen Handelsvolumen berechnet (1Lp=10 $). Je höher Ihr Status, desto mehr LP-Punkte erhalten Sie.

      Unter dem Link https://www.liteforex.com/de/club/lp/ können Sie die Anzahl der LP-Punkte berechnen.

    • 6.6 Was ist ein VIP-Shop?

      Ein VIP-Shop ist ein besonderer, gesicherter Bereich, in dem Sie kostenlose VIP-Dienste aktivieren oder LP-Punkte in Aktionscodes eintauschen können, um Premium-Dienste zu aktivieren. Unter folgendem Link erhalten Sie weitere Informationen über die angebotenen Dienste: https://www.liteforex.com/de/club/vip-shop/.

    • 6.7 Warum ist der Dienst „Vorauszahlung“ nicht verfügbar?

      Der Dienst „Vorauszahlung“ ist für Kunden mit dem Status Gold oder höher verfügbar. Bitte beachten Sie, dass dieser Dienst nur dann reaktiviert werden kann, wenn der Gesamtbetrag der Einzahlungen nach Erhalt der vorangegangenen Vorauszahlungen nicht geringer ist als der Betrag der Vorauszahlung. Zudem müssen seit der vorherigen Aktivierung mindestens 3 Kalendertage vergangen sein.