Das Pfund ist am Dienstag auf ein Viereinhalb-Monatstief gegenüber dem US-Dollar gefallen, als das Bekanntwerden von enttäuschenden britischen Inflationszahlen die zurückliegenden Kommentare des Vorsitzenden der Bank of England Mark Carney überschatteten.

Der GBP/USD ist am Morgen in Europa auf 1,6635, sein tiefster Stand seit dem 8. April, abgerutscht. Später hat er sich mit einem Verlust von 0,44% bei 1,6654 konsolidiert.

Der Kurs wird wahrscheinlich bei seinem Tief vom 10. April von 1,6607 Unterstützung finden und bei dem Hoch vom Montag von 1,6738 auf Widerstand treffen.

Die britische Statistikbehörde hat mitgeteilt, dass die Verbraucherpreisinflation von 1,9% im Juni auf 1,6% im letzten Monat gefallen ist, während ein Wert von 1,8% erwartet worden war.

Monat für Monat gesehen, gingen die Verbraucherpreise im Juli um 0,3% zurück. während mit einem Rückgang von 0,2% gerechnet worden war.

Die Kerninflation der Verbraucherpreise, die Lebensmittel, Energie, Alkohol und Tabak nicht einschließt ist von 2% im Juni auf 1,8% im vergangenen Monat gefallen. Analysten waren von 1,9% ausgegangen.

Die Zahlen zeigten außerdem, dass der Hauspreisindex im Juni um 10,2% angestiegen ist, während 11,5% erwartet wurden. Dies folgt auf einen 10,5 prozentigen Zuwachs im Mai.

Das Pfund hatte am Montag weithin Kursgewinne erzielt, nachdem der Vorsitzende der Bank of England Mark Carney am Wochenende bemerkte, dass die Zinsen schon vor einer Zunahme des Lohnwachstums angehoben werden könnten.

Die Investoren schauen auf das am Mittwoch erscheinende Protokoll zu der Strategiesitzung der BoE im August, um Antworten auf die Frage zu bekommen, ob die Bank Zinserhöhungen stärker in Betracht ziehe.

Unterdessen erfreute sich der Dollar anhaltender Nachfrage, nachdem ein Bericht am Montag zeigte, dass das Geschäftsklima in der amerikanischen Bauwirtschaft im August sich überraschenderweise verbessert hat, was auf einen robusten Markt für Wohnimmobilien schließen lässt.

Das Pfund verbilligte sich gegenüber dem Euro. Der EUR/GBP Kurs legte um 0,33% auf 0,8015 zu.

Später werden die USA Berichte zu den Baugenehmigungen, den Hausbauanfängen und der Verbraucherpreisinflation vorlegen.

Handel starten
Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken!
Live-Chat
Feedback hinterlassen