Die Preise für Rohöl haben auf den Monat gesehen nachgelassen, obwohl sie ihren ersten Wochengewinn seit fünf Wochen erzielt haben, da Sorgen über die sich verschärfenden Spannungen in der Ukraine und die weitgehend positiven Daten aus den USA die Nachfrageperspektive aufhellte.

An der New York Mercantile Exchange legte der Preis von US-Rohöl zur Lieferung im Oktober um 1,34% zu und hat die Woche bei einem Stand von 95,82 USD das Fass beendet. Ölfutures an der Nymex sind letzte Woche zwar um 2,58% angestiegen, haben allerdings auf den Monat gesehen einen Verlust von 2,11% erlitten.

Rohölfutures haben von dem wieder verbesserten US-Konsumklima im August einen Schub bekommen. Der endgültige Wert des Konsumklimaindexes der Universität von Michigan ist auf 82,5 angestiegen, nachdem er im Juni bei 81,8 gestanden hatte.

Ein anderer Report legte nahe, dass das produzierende Gewerbe in der Region um Chicago im August weiter gewachsen ist, was auf eine robuste Konjunktur in dem Sektor hindeutet.

Die Berichte glichen andere Daten aus, nach dem die Verbraucherausgaben in den USA im Juli unerwartet um 0,1% zurückgegangen sind.

Die Berichte kamen einen Tag nachdem Zahlen aus den USA gezeigt hatten, dass das Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal mit einer Jahresrate von 4,2% zugenommen hat, und damit mehr als die vorläufige Schätzung von 4%, nachdem es im ersten Quartal zu einer Kontraktion gekommen war.

Die Konjunkturdaten bestärkten die Erwartungen an die Ölnachfrage in dem größten Verbraucherland der Welt.

Der Preis von Öl der Sorte Brent erhielt einen Schub, nachdem die ukrainische Regierung behauptet hatte, dass russische Truppen in den Konflikt im Osten der Ukraine eingegriffen hätten, was Befürchtungen vor weiterreichenden Sanktionen gegen Moskau Auftrieb verlieh.

Die bestehenden Sanktionen haben bisher nicht die Ölexporte aus Russland, dem zweitgrößten Ölexporteur der Welt, unterbrochen.

Öl der Sorte Brent zur Lieferung im Oktober ist an der ICE Futures Exchange in London bis zum Freitagabend um 0,60% auf 103,08 USD das Fass angestiegen. Über die Woche ist der Preis um 1,17% angestiegen, hat aber auf den Monat gesehen 1,68% eingebüßt.

In der kommenden Woche wird der Parketthandel an der Nymex am Montag wegen des Tags der Arbeit geschlossen sein. Die Anleger werden auf den am Dienstag fälligen Bericht des Institutes of Supply Management zum produzierenden Gewerbe in den USA schauen, sowie den am Freitag veröffentlichten Report zur Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft im Auge behalten, um weitere Hinweise auf die Robustheit der Konjunkturerholung in den USA zu erhalten.






Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken!
Live-Chat
Feedback hinterlassen