Der laufende Trend

Gestern testete EUR/USD sein lokales Hoch: wegen mangelnder Unterstützung seitens der makroökonomischen Statistiken begann jedoch eine Korrektur nach unten.

Heute trugen makroökonomische Daten für Deutschland und Eurozone als Ganzes der Verstärkung der Europäischen Währung wenig bei. Deutschlands BIP im vierten Quartal reduzierte sich um 1,3 % gegenüber prognostizierten 2,3 % Wachstum. BIP der Eurozone ist auf 1,5 % im vierten Quartal gesunken. Industrieproduktion im Dezember fiel auf - 1.0% in der Monatsverrechnung und auf - 1,3% in der Jahresverrechnung, während Analysten positive Werte vorhergesagt hatten.

Heute ist Veröffentlichung um 15.30 Uhr (GMT+2) zu Einzelhandelsverkäufen in den Vereinigten Staaten zu beachten.

Unterstützung und Widerstand                                          

Im 4-Stunden-Chart werden Bollinger Bänder enger. MACD-Histogramm ist in der positiven Zone, Umfänge reduzieren sich. Indikatoren melden eine mögliche laufende Abwärtsbewegung.

Unterstützungslinien: 1.1225, 1.1158, 1.1100, 1.1060.

Widerstandslinien: 1.1325, 1.1377, 1.1442, 1.1494.

Trading Tipps

Short-Positionen können nach dem Ausbruch der Ebene 1.1225 mit Zielen 1.1158, 1.1100 und Stopp-Loss 1.1250 eröffnet werden.

Long-Positionen können nach der Preiskonsolidierung oberhalb der Ebene 1.1325 mit Zielen 1.1377, 1.1442 und Stopp-Loss 1.1300 eröffnet werden.

EUR/USD: Gesamtreview




Das auf dieser Seite veröffentlichte Material wird von LiteForex für Informationszwecke bereitgestellt und stellt keine Handlungsempfehlung für Geldanlagen im Sinne der Richtlinie 2004/39/EG dar. Zudem wurden die vorliegenden Informationen in keiner Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen für unabhängige Finanzanalysen erstellt. Für die vorliegenden Informationen gelten keine Einschränkungen hinsichtlich des Handels im Vorfeld der Veröffentlichung von Finanzanalysen.



Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken!
Live-Chat
Feedback hinterlassen