Der laufende Trend

Währungspaar wird weiterhin in einem breiten seitlichen Preisbereich gehandelt.

Die Rede der Leiterin der FED Janet Yellen vor dem Kongress der Vereinigten Staaten ist als Druckfaktor der Schwächung der US-Währung anzusehen. Nach ihren Kommentaren ist die Wahrscheinlichkeit der Zinsanhebung in baldiger Zukunft erheblich gesunken. Darüber hinaus ist US-Dollar unter Druck nach der Veröffentlichung von negativen makroökonomischen Publikationen in den Vereinigten Staaten am Anfang der Woche geraten.

Heute sollte man Statistiken zu Einzelhandel-Verkaufsdaten und Preisindex für Importe aus den Vereinigten Staaten beachten. Prognosen zufolge sollten Einzelhandelsumsätze im Januar etwas steigen, was eine Unterstützung für US-Dollar bedeutet.

Unterstützung und Widerstand

Unterstützungslinien: 0.7100, 0.7050, 0.7015, 0.6970, 0.6910, 0.6830, 0.6750, 0.6700

Widerstandslinien: 0.7165, 0.7220, 0.7280, 0.7330, 0.7350, 0.7400, 0.7440, 0.7500.

Trading Tipps

Short-Positionen können ab laufenden Ebenen und von der Ebene 0.7165 mit Zielen 0.6750, 0.6700 und Stopp-Loss 0.7260, 0.7290 eröffnet werden.

AUD/USD: Abwärtsbewegung ist wieder zu erwarten




Das auf dieser Seite veröffentlichte Material wird von LiteForex für Informationszwecke bereitgestellt und stellt keine Handlungsempfehlung für Geldanlagen im Sinne der Richtlinie 2004/39/EG dar. Zudem wurden die vorliegenden Informationen in keiner Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen für unabhängige Finanzanalysen erstellt. Für die vorliegenden Informationen gelten keine Einschränkungen hinsichtlich des Handels im Vorfeld der Veröffentlichung von Finanzanalysen.



Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken!
Live-Chat
Feedback hinterlassen