Der laufende Trend

Währungspaar AUD/USD hat diese Woche mit unsicherem Wachstum abgeschlossen. Im Laufe der ganzen Woche gab es eine hohe Volatilität, die mit vielen interessanten Ereignissen verbunden war. Unter anderem ist eine Presse-Konferenz der FED-Leiterin Janet Yellen zu erwähnen, die zur Schwächung der Positionen von US-Dollar wegen weicher Rhetorik der Behörde führte. Am Freitag sprach auch der Chef der australischen Regulierungsbehörde Glenn Stevens. Diese Rede übte den Druck auf australische Währung aus und Währungspaar schloss dann nahezu unverändert.

Heute wächst der australische Dollar wieder im Laufe der Eröffnungssitzung stabil nach der Veröffentlichung der Daten der Kfz-Verkäufe. Im Januar dieses Jahres ist der Indikator um jeweils 5,1 % und 0,5 %, Monatsverrechnung und Jahresverrechnung entsprechend gestiegen.

Unterstützung und Widerstand

Im Tageschart ist der Indikator Bollinger Bänder nach oben gerichtet. Die Preisspanne wird enger und ist geneigt, zur horizontalen Fläche zu wenden. MACD wächst. Stochastik nähert sich der Grenze des übergekauften Bereichs.

Indikatoren melden darüber, präzisere Tradingsignale abzuwarten.

Unterstützungslinien: 0.7128, 0,7100 0.7068, 0.7045, 0.7000 (starke psychologische Ebene), 0.6973 (Tief 9.Februar), 0.6936.

Widerstandslinien: 0.7158, 0.7183, 0.7200, 0.7242 (Hoch 4.Februar), 0.7259, 0.7282, 0.7300, 0.7327 (Hoch 31.Dezember 2015).

Trading Tipps

Long-Positionen können bei Ausbruch der Ebene 0.7170 (entsprechende Signale der Indikatoren) mit Ziel 0.7300-0.7330 und Stopp-Loss 0.7130 eröffnet werden. Gültigkeit 2-4 Tage.

Short-Positionen können bei der Wende von der Ebene 0.7183 mit Ziel 0.7040 und Stopp-Loss 0.7230 eröffnet werden. Gültigkeit 2-3 Tage.

AUD/USD: Aufwärtsbewegung aber nicht ganz sicher

AUD/USD: Aufwärtsbewegung aber nicht ganz sicher




Das auf dieser Seite veröffentlichte Material wird von LiteForex für Informationszwecke bereitgestellt und stellt keine Handlungsempfehlung für Geldanlagen im Sinne der Richtlinie 2004/39/EG dar. Zudem wurden die vorliegenden Informationen in keiner Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen für unabhängige Finanzanalysen erstellt. Für die vorliegenden Informationen gelten keine Einschränkungen hinsichtlich des Handels im Vorfeld der Veröffentlichung von Finanzanalysen.



Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken!
Live-Chat
Feedback hinterlassen