Der laufende Trend

Nach einem erheblichen Preisrückgang wegen der Befürchtungen über Auswirkungen eines Austritts Großbritanniens auf die EU-Wirtschaft konsolidierte sich Pfund in der Nähe der wichtigen Unterstützungslinie 1.3910. Momentan ist eine Korrektur zu verzeichnen. Die wirtschaftliche Situation im Vereinigten Königreich beginnt sich zu etablieren. Der aktuelle Wechselkurs des Pfundes bleibt unangemessen niedrig. Eine deutliche Zunahme der Einzelhandelsumsätze hat keine erwartete Unterstützung für britische Währung geliefert.

Heute sind Statistiken zur UK-BIP in dieser Hinsicht zu beachten. Negative Daten werden zu einer weiteren Verschlechterung der Positionen von GBP/USD führen. Andererseits kann die überverkaufte britische Währung nach oben gehen, falls Prognose bestätigt oder gar übertroffen wird.

Unterstützung und Widerstand

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird GBP/USD bei den lokalen Tiefs 1.3910, 1.3880 gehandelt. MACD-Histogramm ist im negativen Bereich, Umfänge wachsen. Trend-Indikatoren deuten auf einen weiteren Preisrückgang.

Unterstützungslinien: 1.3910, 1.3880, 1.3850, 1.3825, 1.3770, 1.3710, 1.3650.

Widerstandslinien: 1.3910, 1.3950, 1.4030, 1.4070, 1.4165, 1.4245, 1.4330, 1.4500.

Trading Tipps

Short-Positionen können ab laufender Ebene und ab 1.3950, 1.4030 mit Ziel 1.3750 und Stopp-Loss oberhalb der Ebene 1.4070 eröffnet werden. 

GBP/USD: Pfund überverkauft




Das auf dieser Seite veröffentlichte Material wird von LiteForex für Informationszwecke bereitgestellt und stellt keine Handlungsempfehlung für Geldanlagen im Sinne der Richtlinie 2004/39/EG dar. Zudem wurden die vorliegenden Informationen in keiner Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen für unabhängige Finanzanalysen erstellt. Für die vorliegenden Informationen gelten keine Einschränkungen hinsichtlich des Handels im Vorfeld der Veröffentlichung von Finanzanalysen.



Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken!
Live-Chat
Feedback hinterlassen