Der laufende Trend

Der Preis für Brent-Rohöl steigt weiterhin.

Heute ist Unterstützung für Ölpreise seitens der Kommentare der FED-Mitglieder gekommen, weil letztere die US-Währung belasteten. Allerdings wurde Preiswachstum durch weiter anhaltendes Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage in den Ölmärkten beschränkt. Darüber hinaus wurden Preise durch neueste Genscape-Daten über US-Lagerbestände an Rohöl- und Petroleumprodukte in den Vereinigten Staaten gedrückt. Es wurde wieder erhöhte Bestände fixiert. Vorräte bei Cushing Terminal erreichten als Beispiel 65 Millionen Barrel und sind derzeit auf Rekordniveau.

Unterstützung und Widerstand

Im 4-Stunden-Chart werden Bereiche der Bollinger Bänder breiter, was auf Fortsetzung der Abwärtsbewegung hinweist. MACD-Histogramm ist in der negativen Zone, Umfänge wachsen.

Unterstützungslinien: 34.00 (lokales Tief), 33.37, 32.54 (Tief 24.Februar), 32,00 31,00, 30.25, 29,50 (Tief 26.Januar), 28.70.

Widerstandslinien: 35.00 (lokales Hoch), 35.57 (Hochs 18 und 25.Februar), 36.00 (Hoch 29.Januar), 37.00.

Trading Tipps

Long-Positionen können bei Ausbruch und Preiskonsolidierung oberhalb der Ebene 35.50 mit Zielen 36.00, 36.50 und Stopp-Loss 34.10 eröffnet werden. Gültigkeit 2-3 Tage.

Short-Positionen können bei Ausbruch oberhalb der Ebene 34.00 mit Zielen 33.00, 32.20 und Stopp-Loss 34.40 eröffnet werden. Gültigkeit 2-3 Tage.

Brent: Gesamtreview

Brent: Gesamtreview




Das auf dieser Seite veröffentlichte Material wird von LiteForex für Informationszwecke bereitgestellt und stellt keine Handlungsempfehlung für Geldanlagen im Sinne der Richtlinie 2004/39/EG dar. Zudem wurden die vorliegenden Informationen in keiner Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen für unabhängige Finanzanalysen erstellt. Für die vorliegenden Informationen gelten keine Einschränkungen hinsichtlich des Handels im Vorfeld der Veröffentlichung von Finanzanalysen.



Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken!
Live-Chat
Feedback hinterlassen